Quark und Avocado vertreiben böse Pusteln im Gesicht!

Avocado hilft bei Rosazea
Avocados sind nicht nur besonders lecker, sondern auch echte Schönheitswunder. Eine Avocado-Maske kann helfen, die Rosazea-Symptome zu mildern © Fotolia

Akneförmige Pusteln, unnatürlich gerötete Haut an Nase und Wangen, hässlich erweiterte Gefäße. Wer an der chronischen Hauterkrankung Rosazea leidet, kann statt in der Apotheke auch mal im Gemüseladen nach "Medizin” suchen.

Eine Mischung aus pürierter Avocado, fein geraspelter Karotte und Quark hilft heilen. Eine Untersuchung mit 120 Rosazea-Patienten in einer kalifornischen Klinik brachte ein verblüffendes Ergebnis: Drei Wochen lang trugen sie die Maske zum Selbermixen für 20 Minuten auf die Gesichtshaut auf – anschließend waren bei 75 Prozent der Teilnehmer die Symptome komplett, bei weiteren 15 Prozent teilweise verschwunden.

Natürlich kann sich jeder mit dieser Natur-Maske verwöhnen: Sie kostet wenig, duftet gut, pflegt die Haut – und wenn etwas übrig bleibt, kann man die Avocado-Karotten-Quark-Mischung sogar aufessen!

 

Bei Rosazea lieber nicht!

Bitte meiden Sie UV-Licht bei Rosazea! Sonnen Sie am besten nur mit Lichtschutz (50+), Solarien sind tabu. Kortison verstärkt die Symptome. Peelings und Sauna schaden der Haut zwar nicht, verstärken aber die Rötung. Das Gleiche gilt für scharfes Essen und Alkohol.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.