Psorilas: Das Laser-Wunder gegen Schuppenflechte

Redaktion PraxisVITA
Psorilas Laser-Behandlung
Die Excimer-Laserlicht-Therapie „Psorilas“ ist eine effektive und schonende Schuppenflechten-Behandlungsmethode © istock

Drei Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Schuppenflechte – eine Erbkrankheit, die entstellt, isoliert. Und die bislang als unheilbar galt. Jetzt gibt die Lasertherapie „Psorilas“ Grund zur Hoffnung.

Fiona Schmidt war 16, als sie die ersten daumennagelgroßen, juckenden Stellen an ihrem Körper entdeckte. „Trockene Haut“, beruhigte sie ihr Hausarzt und verschrieb Hautöl. Doch die kleinen Stellen wurden größer, vermehrten und verdunkelten sich, begannen zu schuppen und Fionas äußere Erscheinung immer mehr zu entstellen. Die nächste Diagnose: Schuppenflechte – der Beginn eines quälenden Martyriums.

 

Schicksals-Diagnose Schuppenflechte

Drei Millionen Menschen in Deutschland sind betroffen. Der Verlauf der Krankheit ist unberechenbar. Bei manchen sind nur wenige Quadratzentimeter der Haut betroffen, bei anderen wächst die Schuppenflechte an verdeckten Hautstellen. Viele Patienten aber haben das Ekzem im Gesicht und an den Händen.

 

Entstellung, Isolation, Depressionen sind oft die Folge solcher Verläufe

Nicht selten führt eine schlimme Schuppenflechte zu Arbeitsunfähigkeit und Jobverlust. Auch bei Fiona Schmidt, die aufgrund ihrer auffälligen Schuppenflechte im Gesicht ihren Arbeitsplatz bei einer Bank verlor. Denn Psoriasis – die Schuppenflechte – galt bisher als nicht heilbar. Jetzt gibt es jetzt aber eine Therapie, die Hautärzte weltweit als Durchbruch bezeichnen. 

 

Psorilas – die effektivste und schonendste Schuppenflechten-Behandlung

„Excimer-Laser“ heißt die neue, in den USA angewandte und in Deutschland weiterentwickelte Wunderwaffe gegen Schuppenflechte. Am Klinikum Hanau wurden damit über 500 Patienten erfolgreich behandelt.

Unser Experte Professor Dr. Hans Michael Ockenfels Leiter der Haut- und Allergieklinik Hanau
Unser Experte Professor Dr. Hans Michael Ockenfels Leiter der Haut- und Allergieklinik Hanau© privat

Der Leiter der Haut- und Allergieklinik Hanau, Privatdozent Dr. Hans Michael Ockenfels: „Nie zuvor ist es gelungen, erkrankte Hautpartien mit so hoch dosierten Lichtmengen punktuell zu behandeln. Die Excimer-Laserlicht-Therapie Psorilas ist die effektivste und schonendste Schuppenflechten-Behandlung für all die Betroffenen, bei denen nicht mehr als zehn Prozent der Körperoberfläche befallen sind.“

 

Psorilas: So funktioniert die Laser-Therapie gegen Schuppenflechte

Psorilas ist effektiv, weil die Flechten nach zehn Bestrahlungen mit 80-prozentiger Erfolgsquote narbenfrei verschwinden. Mit 400 bis 500 Millijoule dringt das langwellige UVB-Laserlicht in die tiefen Hautschichten vor, wo es die entzündeten Zellen regelrecht abtötet.

Und Psorilas ist schonend, weil im Unterschied zu den bisherigen Psoriasis-Therapien keine Nebenwirkungen riskiert werden. Keine ausufernde Hautverdünnung, die der klassischen Cortisonbehandlung folgen kann, kein erhöhtes Hautkrebsrisiko, das mit den Ganzkörper-UV-Bestrahlungen einhergeht.

 

Psorilas als Chance für andauernde beschwerdefreie Perioden

Ockenfels: „Die Laser-Lichttherapie mit Psorilas birgt außerdem erstmals die Chance für lange beschwerdefreie Perioden.“

Er stützt sich dabei auf US-Studien, in denen krankheitsfreie Intervalle von über einem Jahr dokumentiert wurden. „Wer regelmäßig zur Nachsorge kommt und neue Herde früh weglasern lässt, kann die Krankheit jetzt wirklich in den Griff bekommen.“

Die Behandlung mit Psorilas kostet 100 bis 200 Euro, die Nachsorge 30 Euro, die von privaten Kassen bezahlt werden. Neben Hanau wird in Deutschland an fünf weiteren Orten gelasert: Oldenburg, Oberhausen, Köln, Dortmund und Hamburg.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.