Produkt der Woche: goFit Gesundheitsmatte

Fußreflexzonen-Massage
Schon die alten Ägypter nutzten die Fußreflexzonen-Massage. Mit unserem Produkt der Woche können sie das nun ganz einfach selber tun © iStock

Mit der Fußreflexzonen-Massage können viele körperliche aber auch psychische Leiden behandelt werden. Unser Produkt der Woche ermöglicht die Massage nun zu jeder Zeit und an jedem Ort.

Bei einer Fuß-Reflexzonen-Massage steckt die Idee dahinter, dass alle Strukturen des Körpers mit bestimmten Zonen der Fußsohle in Wechselwirkung stehen. Funde in historischen Grabstellen belegen, dass die Fußreflexzonen-Massage nicht nur im asiatischen Raum, sondern schon bereits im alten Ägypten genutzt wurde. Der Grundgedanke der Massage-Technik ist der, dass die einzelnen Reflexzonen auf den Fußsohlen bestimmten Organen und Körperteilen zugeordnet sind. Wird diese Zone massiert, soll das entsprechende Reize auslösen und sich so positiv auf das zugehörige Organ auswirken, die Durchblutung und die Selbstheilungskräfte anregen. Fast jedes Symptom ist damit behandelbar.

 

Für wen ist die Reflexzonen-Behandlung geeignet?

Generell ist eine solche Massage für jeden zu empfehlen (Ausnahme bei Personen, die unter Krampfadern leiden). Besonders geeignet ist diese Form der Massage für Menschen, die in ihrem Beruf viel sitzen, sich wenig bewegen oder Stress haben – alles Umstände, die sich negativ auf den Rücken auswirken. Gerade bei Rückenschmerzen hat sich die Reflexzonenmassage bewährt. Auch bei einer sogenannten Polyneuropathie, eine häufige Spätfolge von Diabetes, kann die Massage lindernd wirken. Betroffene leiden hierbei unter Taubheitsgefühlen in den Füßen, was u.a. zu Gangunsicherheiten führt. Die Stimulation der Fußunterseite regt die Durchblutung an und kann die Symptome lindern.

Die Oberfläche der goFit Gesundheitsmatte ist einem Kiesstrand nachempfunden
Die Oberfläche der goFit Gesundheitsmatte ist einem Kiesstrand nachempfunden© goFit GmbH Weinfelden
 

Fußreflexzonen-Massage für Zuhause und Unterwegs

Mit der goFit Gesundheitsmatte gibt es nun eine Möglichkeit, diese Form der Massage jederzeit durchzuführen.
Die Matte besteht aus hochwertigem Zweikomponenten-Polyurethan (Kunststoff) und weist eine Oberfläche auf, die einem Kiesstrand nachempfunden ist. Durch die verschieden hohen Noppen, die sich wie Kiesel nach allen Seiten bewegen, soll das Gehen auf der Matte die Reflexzonen der Füße gleichmäßig massieren. Empfohlen wird zweimal täglich zehn bis 15 Minuten auf der goFit-Matte zu gehen. Dadurch soll die Durchblutung angeregt, der Bewegungsapparat gelockert und Schmerzen deutlich gelindert werden.

 

Unser Fazit

Die regelmäßige Nutzung der Gesundheitsmatte hilft effektiv gegen Schmerzen und ist gerade bei Menschen mit Rückenproblemen zu empfehlen. Ein kurzer Gang über die Matte hat zusätzlich eine beruhigende und entspannende Wirkung. Besonders praktisch: Aufgrund ihrer handlichen Größe (50 x 50 cm) lässt sie sich auch gut mit ins Büro oder auf längere Autofahrten mitnehmen.

Hinweis: Bei bestehender Schwangerschaft oder bei akuten fieberhaften Infektionen sollte die Nutzung der Matte vorher mit dem behandelnden Arzt besprochen werden.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.