Schluss mit Erkältungen und Co: Die Homöopathie-Apotheke für den Herbst

Prellungen: Symphytum officinale

Schon Hildegard von Bingen setzte das rosa blühende Kraut mit dem Namen Beinwell ein. Es wirkt schmerzlindernd nach Stürzen, hilft bei Prellungen und Stauchungen und lässt Knochenbrüche schneller heilen. Typische Symptome: Beinwell hilft bei akuten Verletzungen und hat sich auch gegen Schmerzen, die noch lange nach einem Eingriff oder einem Unfall bestehen, bewährt. Dosierung und Anwendung: Täglich 10 bis 20 g Beinwell-Salbe einmassieren, bei starken Schmerzen zusätzlich 4-mal täglich 5 Globuli C 4 einnehmen. Das hilft unterstützend: Prellungen, wie sie etwa nach Stürzen auftreten, am besten sofort kühlen. Außerdem die betroffenen Körperteile gleich nach dem Unfall mindestens 30 Minuten hochlagern. Auch geeignet bei: Arthrose, Osteoporose, Gicht, Augenverletzungen

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.