Pille abgesetzt und sofort schwanger: Ist das möglich?

Redaktion PraxisVITA

Sobald die Pille abgesetzt ist, wird man sofort schwanger – ist das überhaupt möglich? Wie lange kann es bis zu einer Schwangerschaft dauern, wenn ein Kinderwunsch aufkommt und die Pille deshalb abgesetzt wird?

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Für Frauen mit einem Kinderwunsch klingt das zu schön, um wahr zu sein: Die Pille wird abgesetzt und man wird sofort schwanger. Zwar bringt die Pille den Hormonhaushalt kräftig durcheinander, trotzdem ist eine Schwangerschaft kurz nach Absetzen der Pille nicht unmöglich. Denn die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit wird von verschiedenen Faktoren bestimmt.

EIne Frau umfasst mit beiden Händen ihren unteren Bauch
Symptome & Beschwerden Mittelschmerz: Ursachen, Symptome und Hausmittel

 

Pille abgesetzt und sofort schwanger

Eine Studie von dänischen Wissenschaftlern zeigt, dass es zwischen zwei und sechs Monaten dauern kann, bis eine Frau schwanger wird, nachdem sie eine orale Verhütungsmethode wie die Pille abgesetzt hat. Für die Untersuchung wurden 3.727 Frauen zwischen 18 und 40 Jahren befragt. Über zwölf Monate hinweg mussten die Probadinnen monatlich Fragebögen ausfüllen, in denen unter anderem nach einer möglichen Schwangerschaft gefragt wurde.

Bei Frauen, die die Pille länger nahmen, war die Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft höher als bei Frauen, die dieses Verhütungsmittel nur für kurze Zeit benutzt hatten. Generell hatte eine längere Einnahme also keine negativen Auswirkungen auf die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft, sondern kann sogar das Gegenteil bewirken.

Ein weiteres Ergebnis: Frauen, die die Pille bereits vor dem 21. Lebensjahr zum ersten Mal nahmen, hatten eine geringere Chance auf eine Schwangerschaft als Frauen, die erst nach dem 21. Lebensjahr erstmalig zur Pille griffen. Die Forscher vermuteten als Ursache, dass der Zyklus bei den jüngeren Frauen unregelmäßiger sein könnte als bei älteren Frauen.

Frau trägt Datum in Eisprungkalender ein
Kinderwunsch Eisprung auslösen: Wie kann ich eine Schwangerschaft fördern?

 

Wie funktioniert die Pille überhaupt?

Nachdem die Antibabypille 1960 erstmals auf den Markt kam, ist sie schnell zu einem der beliebtesten Verhütungsmittel der Welt geworden: Allein in Deutschland nutzen über 30 Prozent der Frauen die Pille, um eine Schwangerschaft zu verhindern. Die Pille verhindert den Eisprung der Frau und sorgt dafür, dass sich eine befruchtete Eizelle nicht in der Gebärmutter einnisten kann. Dazu greifen die Wirkstoffe des Präparats direkt in den Hormonhaushalt ein. 

Die Pille gilt als sehr sicher: Laut dem sogenannten Pearl Index, der die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit verschiedener Verhütungsmittel angibt, werden nur rund 0,1 bis 0,9 von 100 Frauen schwanger. Neuartige Pillen sind außerdem dafür bekannt, dass sie positiv auf das Hautbild wirken und Menstruationsbeschwerden mindern können.

Allerdings ist ihre Wirkung von der richtigen Einnahme abhängig. Die Pille muss jeden Tag möglichst zur selben Uhrzeit eingenommen werden. Außerdem kann der Empfängnisschutz nicht gewährleistet werden, wenn die Frau im Laufe des Zyklus an Erbrechen oder Durchfall leidet oder Antibiotika einnehmen muss. Auch eine Übertragung von Geschlechtskrankheiten kann die Pille nicht verhindern.

Frau schaut auf ihr Handy
Übersicht Zyklusrechner: Fruchtbare Tage richtig berechnen

 

Pille abgesetzt und direkt schwanger: Wichtige Einflussfaktoren

Wenn die Pille abgesetzt wird, kann der Zyklus der Frau noch viele Monate danach unregelmäßig auftreten. Dadurch kann eine Empfängnis erschwert werden – daher ist die Wahrscheinlichkeit, sofort schwanger zu werden nach dem Pille absetzen gering. Es gibt aber noch mehr Faktoren, die eine Schwangerschaft erschweren können:

  • Die allgemeine Gesundheit der Frau: Schilddrüsenprobleme, Übergewicht, aber auch Erkrankungen wie Endometriose wirken sich auf den Hormonhaushalt aus. Dadurch kann es noch schwieriger werden, schwanger zu werden, direkt nach Absetzen der Pille.
  • Das Alter: In der Altersgruppe zwischen 19 und 26 werden 92 Prozent der Frauen innerhalb eines Jahres nach Absetzen der Pille schwanger, danach nimmt die Wahrscheinlichkeit kontinuierlich ab. Ab 35 Jahren werden noch 82 Prozent der Frauen innerhalb eines Jahres schwanger. 
  • Spermienanzahl des Mannes: Mithilfe eines Tests kann belegt werden, wie fruchtbar der Mann ist. Der Richtwert liegt bei 15 Millionen Spermien pro Milliliter Ejakulat. Wird dieser Wert unterschritten, kann dies ein Hinweis auf verminderte Fruchtbarkeit sein. 

Wird die Pille abgesetzt und man wird nicht sofort schwanger, kann das neben dem hormonellen Ungleichgewicht durch die Pilleneinnahme somit auch an diesen Ursachen liegen – eine ärztliche Untersuchung kann in dem Fall schnell Klarheit verschaffen.

Quelle:

Pre-gravid oral contraceptive use and time to pregnancy: a Danish prospective cohort study, in: academic.oup.com

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.