Pigmentflecken entfernen: So klappt es wirklich!

Redaktion PraxisVITA
Sonnenstrahlen fördern Pigmentstörungen
UV-Licht ist die häufigste Ursache für Pigmentstörungen © Fotolia

Eine Haut wie Schneewittchen, ,,so weiß wie Schnee"? Für viele wirklich nur ein Märchen. Etwa jede vierte Frau leidet hierzulande unter bräunlichen Pigmentflecken – mal kleiner, mal größer – meist im Gesicht, auf dem Dekolleté oder auf den Handrücken. Praxisvita erklärt, wie die ungewünschten Pigmentstörungen auf der Haut entstehen – und wie sich Pigmentflecken entfernen lassen.

 

Woher kommen die Pigmentflecke?

Vor allem UV-Strahlen sorgen für die vermehrte Ansammlung von Farbpigmenten an einigen Stellen der Haut. Auch hormonelle Veränderungen (vor allem bei jüngeren Frauen, zum Beispiel durch die Pille) können Pigmentstörungen hervorrufen. Die Melanozyten (Pigmentzellen) der Haut bilden Melanin, also Farbpigmente. Wenn das konstant geschieht, hat die Haut eine ebenmäßige Farbe. Gerät dieser Prozess aber aus dem Takt, können die Zellen zu viel Melanin produzieren, das an die Hautoberfläche wandert und dort als Verfärbung erscheint. Reife Haut kann Melanin weniger gut abbauen. Deshalb treten Hyperpigmentierungen oft gerade ab 40 auf. Sie sind ein optisches Problem,  viele Betroffene möchten die Pigmentflecken entfernen lassen. Doch wie geht das?

 

Welche Wirkstoffe können Pigmentflecken entfernen?

Bei der Produktion von Melanin hat das Enzym Tyrosinase eine wichtige Funktion. Die neuesten ,,Fleck-Entferner" in Tube und Tiegel enthalten deshalb Wirkstoffe, die die Aktivität dieses Enzyms hemmen, wie etwa B-Resorcinol oder Extrakte der Süßholzwurzel. Mit ihrer Hilfe lassen sich Pigmentflecken entfernen. Ein echter Powerstoff ist auch konzentriertes Vitamin C – allerdings verflüchtigt es sich schnell. Deshalb gibt es den Wirkstoff jetzt in Aluminiumtuben, wo er stabil bleibt. Ganz wichtig bei der Anwendung aller ,,Flecken"-Cremes: Man braucht Geduld! Denn der Regenerationszyklus der Haut dauert ca. vier Wochen, darum werden Effekte dann frühestens sichtbar!

Pigmentflecken entfernen
Mit einer Laserbehandlung lassen sich Pigmentflecken entfernen© iStock/Nikodash
 

Wie kann ich sie kaschieren?

,,Normale" Foundation reicht oft nicht, um die Stellen ganz abzudecken oder Pigmentflecken entfernen zu können. Ideal für die punktuelle Anwendung ist ein Concealer-Stift, und zwar in Koralle: Der Ton neutralisiert die bräunliche Verfärbung am besten.

 

Drei Fragen an die Expertin Dr. Lila Westermann, Dermatologin

Lassen sich Pigmentflecken entfernen, indem man sie lasert? Wir fragen nach.

Hilft Laserlicht wirklich bei Pigmentflecken?

Dr. Westermann: Alters- und Sonnenflecke lassen sich problemlos und erfolgreich in wenigen Sitzungen entfernen, ohne dass es zum Wiederauftreten kommt. Anders ist die Situation beim Melasma, der oft schwangerschaftsbedingten Hyperpigmentierung. Diese kann durch Laserbehandlung noch verstärkt werden!

Wie funktioniert die Laserbehandlung?

Die Lichtenergie wird von den pigmentreichen Strukturen der Haut aufgenommen und in Wärme umgewandelt. Dadurch wird die Hyperpigmentation, nicht aber das umliegende Gewebe geschädigt. Vorübergehend kommt es zu Blasen- oder Schorfbildung, die nach wenigen Tagen verschwindet. So lassen sich Pigmentflecken entfernen.

Welche Partien können behandelt werden?

Nur solche, die zuvor als unbedenklich eingestuft wurden. Muttermale oder melanomverdächtige Befunde müssen entfernt und histologisch untersucht werden.

 
Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.