Essen & Trinken

Die herbstliche Natur-Apotheke

Pflaumen

Forscher fanden heraus, dass die sogenannten Anthocyane – sie verleihen Pflaumen ihre blaue Farbe – Alterungsprozesse in den Gefäßen verlangsamen und Fettablagerungen verhindern können. Das beugt einem Herzinfarkt vor. Zudem senken die Früchte den Anteil an schädlichem Cholesterin. Mehr als 250 g sollte man am Tag jedoch nicht verzehren, da sie ansonsten abführend wirken. Getrocknete Pflaumen regen die Verdauung an und sorgen dafür, dass Darmwand-Zellen einen Schutzschild gegen Keime aufbauen – gut gegen Entzündungen.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.