Die besten Hausmittel gegen Pickel

Stephanie Pingel

Peeling

Wer seiner Haut zweimal in der Woche ein Peeling gönnt, kann Pickeln und Hautunreinheiten oft schon vorbeugen. Aber auch wenn die lästigen Mitesser schon sprießen, kann ein Peeling helfen: Es entfernt die abgestorbenen Hautschuppen und reinigt so die verstopften Poren. Gleichzeitig regt ein Peeling die Durchblutung an – und damit auch den Hautstoffwechsel. Als Hausmittel gegen Pickel eignet sich besonders ein Zitronen-Salz-Peeling: Zitronen wirken entzündungshemmend und reinigen die Haut zusätzlich. Mischen Sie dazu einen Teelöffel Salz mit etwas Zitronensaft, bis eine krümelige Paste entsteht. Tragen Sie diese dann mithilfe eines Wattepads in leicht kreisenden Bewegungen auf der zuvor gereinigten Haut auf. Nun lassen Sie das Peeling etwa zehn Minuten wirken und spülen es dann mit lauwarmem Wasser ab.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.