Übersicht

Paprika beugen Schlaganfall vor

undefined
© Fotolia

Grund: Sie enthalten viel Capsaicin. Der Scharfstoff macht das Blut flüssiger und senkt damit das Schlaganfall- und Herzinfarkt-Risiko. Zusatzeffekt: Wer wöchentlich mindestens zwei Paprika isst, kann damit auch Migräneattacken vorbeugen. Tipp: Am vitaminreichsten sind die roten Früchte.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2019 praxisvita.de. All rights reserved.