Ostereinkauf zu Corona-Zeiten: Darauf sollte jetzt jeder achten

Sina Klitzke

Ostern im Ausnahmezustand – der Ostereinkauf findet 2020 unter anderen Umständen statt. Doch worauf sollte jetzt geachtet werden?

Inhalt
  1. Ostereinkauf während der Corona-Krise: Gute Planung ist alles
  2. Ostern 2020: Auf die Einkaufszeit kommt es an
  3. Angst vor Hamstereinkauf an Ostern: Tipps für den Ostereinkauf

Ostereinkauf der besonderen Art: Keine Familientreffen, Brunchen geht nur Zuhause, Ausflüge sind nicht erlaubt. Ostern 2020 findet unter erschwerten Bedingungen statt. Damit die Feiertage trotzdem entspannt zelebriert werden können, sollte beim Einkauf auf einiges geachtet werden.

 

Ostereinkauf während der Corona-Krise: Gute Planung ist alles

Auch an Ostern werden während der Corona-Krise die Supermärkte über die Feiertage geschlossen haben. Trotz bestehender Erlaubnis für eine Öffnung der Supermärkte an Sonntagen (die allerdings weitestgehend nicht beansprucht wird), bleiben die Supermärkte an Feiertagen dicht. Es muss also vorgesorgt werden. Zu dem normalen Osterstress beim Einkaufen kommen dank der Corona-Krise also erschwerte Bedingungen hinzu. Bevor der Gang in den Supermarkt angetreten wird, sollte daher der Einkaufszettel gut überlegt sein. Denn: Um Menschenmassen zu meiden und das Infektionsrisiko auch weiterhin gering zu halten, ist es besser, so wenig Zeit wie möglich im Supermarkt zu verbringen. 

Wäsche in der Waschmaschine
Service Wäsche waschen in Corona-Zeiten: So wird Kleidung virenfrei

Wichtig ist es, lediglich Lebensmittel aufzuschreiben, die wirklich notwendig sind. Das kann dabei helfen, dass nicht zu viel Ware in dem Einkaufswagen landet. Ebenso wird auch an Ostern von Hamstereinkäufen abgeraten, dies sei nicht notwendig, da für ausreichende Vorräte gesorgt ist. Weiterhin sollte jedoch auch der Kontakt mit anderen Menschen, soweit möglich, vermieden werden. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, so zu planen, dass die Lebensmittel mit nur einem Supermarktbesuch erledigt sind.

Frau greift in die Vorratskammer
Service Notvorrat anlegen: Diese Lebensmittel dürfen nicht fehlen

 

Ostern 2020: Auf die Einkaufszeit kommt es an

Die perfekte Zeit, um die Ostereinkäufe zu erledigen, ist leider nicht immer einfach. Jedoch gibt es Zeiten, an denen sich weniger Menschen im Supermarkt aufhalten. Diese sollten genutzt werden, um die Ansteckungsgefahr zu verringern. Unter der Woche sollte somit entweder früh morgens oder vormittags eingekauft werden. Grund hierfür sind die normalen Arbeitszeiten. Am Wochenende tummeln sich zumeist deutlich mehr Menschen in den Supermärkten. Einkaufen am Wochenende sollte deswegen vermieden werden. Wenn dies nicht möglich, sollte, wie zu jeder Zeit, unbedingt auf den Mindestabstand geachtet werden.

Kinder lieben sie: Farbenfrohe Ostereier. Viele Pflanzen eignen sich gut, um die Eier natürlich zu färben
Gesunde Ernährung Was Sie zu Ostern über Eier wissen sollten

 

Angst vor Hamstereinkauf an Ostern: Tipps für den Ostereinkauf

Um den Einkauf möglichst schnell und sicher zu erledigen, gibt es einiges, worauf geachtet werden sollte, um das Miteinander zu stärken. Hierfür hat die Verbraucherzentrale einige Regeln aufgelistet:

  • Es sollte ausschließlich in die Armbeuge gehustet oder genießt werden, sowie jederzeit die Hände gründlich gewaschen werden.
  • Im Supermarkt sollte nur das angefasst werden, was gekauft wird. Obst und Gemüse sollte nicht wieder zurückgelegt werden. Ebenso ist es wichtig bei Backstationen die dafür vorgesehenen Handschuhe anzuziehen oder zumindest die Zange zu benutzten.
  • Der Mindestabstand muss eingehalten werden. Mittlerweile sind die Supermärkte, dank der Bodenmarkierungen, behilflich.
  • Auch an der Kasse sollte der Mindestabstand gegenüber den Kassierern eingehalten werden und die Ware nach dem Bezahlen möglichst zügig vom Band genommen werden.
  • Wer Einkaufen geht, sollte dies möglichst alleine machen. Um einen geringen Aufenthalt zu erzielen, sollte ebenso eine Einkaufsliste erstellt werden.

Mit diesen Regeln steht dem Ostereinkauf während der Corona-Zeit nichts im Wege und das Risiko einer Ansteckung verringert sich. Es sollte auf ein solidarisches Verhalten gesetzt werden, nur so kann in Zukunft weiterhin entspannt eingekauft werden. 

Mann mit vollem Einkaufswagen im Supermarkt
Service Corona-Schutz im Supermarkt: 6 Tipps gegen Virenfallen

Quelle:

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.