Omeprazol – Medikamente mit diesem Wirkstoff

Kapitel
  1. 1. Omeprazol – Wirkstoff-Guide
  2. 2. Die 10 häufigsten Fragen
  3. 3. Nebenwirkungen
  4. 4. Dosierung
  5. 5. Medikamente

Wem es ab und zu mal sauer aufstößt, der muss sich noch keine Sorgen machen. Das ist zwar unangenehm, aber nicht bedenklich. Doch bei acht Millionen Deutschen kommt die Säure-Attacke aus dem Magen mehr oder weniger regelmäßig. Bei ihnen schließt der Muskel zwischen Magen und der darüber liegenden Speiseröhre nicht richtig.

 

Aggressive Magensäure greift Speiseröhre an

So kann saurer Mageninhalt zurückfließen (Fachbegriff: Reflux). Wichtig ist, dass Betroffene etwas gegen Sodbrennen tun. Sonst kann sich die Speiseröhre durch die aggressive Säure entzünden. Mögliche Folgen: Schwierigkeiten beim Schlucken, Schmerzen im Oberbauch, Heiserkeit, Reizhusten.

Frau mit starkem Sodbrennen
Wird starkes Sodbrennen nicht mit Wirkstoffen, wie z.B. Omeprazol, behandelt, kann die aggressive Magensäure Entzündungen in der Speiseröhre hervorrufen© Fotolia

Um Sodbrennen und andere säurebedingte Magenbeschwerden zu lindern, blockieren sogenannte Protonenpumpenhemmer wie Omeprazol ein Enzym, das für die Säureproduktion wichtig ist.

 

Die bekanntesten Medikamente mit dem Wirkstoff Omeprazol

  • Antra MUPS 20 mg                                                      
  • Gastracid magensaftresistente Tabletten                      
  • OME-PUREN 20 mg                                                     
  • Omeprazol -CT 20mg Hartkapseln
  • Omeprazol dura 10 mg/ -40 mg                                     
  • Omeprazol-CT 40mg Hartkapseln                                 
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.