Oliven stoppen Übelkeit schnell

Aus der Serie: Das sind die 7 wirksamsten Hausmittel gegen Übelkeit
2 / 5
Grüne Oliven in einer kleinen Holzschale
Foto: iStock/mythja

Wenn uns übel ist, etwa durch zu fettes Essen oder auf Reisen, produzieren wir vermehrt Speichel. Damit will der Körper die Zähne vor der Säure schützen, die beim Erbrechen in den Mund gelangen würde. Die in Oliven enthaltenen Gerbstoffe mindern dieses Übelkeitssignal, indem sie die Speichelproduktion hemmen. Dadurch wird dem Gehirn signalisiert, dass es keinen Grund gibt, den Brechreiz auszulösen.

Zusätzlich wirken die Gerbstoffe beruhigend auf den Magen. Kauen Sie daher bereits bei den allerersten Anzeichen von Übelkeit zwei bis drei entkernte schwarze oder grüne Oliven gut durch.