Oft begleiten den Reizhusten weitere Symptome

Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung

Ein Reizhusten als Symptom kann alleine oder in Kombination mit anderen Symptomen auftreten. Generell bezeichnet man als Reizhusten einen trockenen, bellenden, häufig lauten Husten ohne einen Auswurf von Schleim. Meist tritt er anfallsartig auf und kann minutenlang anhalten.

Ist die Ursache für den Reizhusten eine Erkältung oder Grippe, können gleichzeitig Halsschmerzen, Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen auftreten. Bei einer Reizung durch Qualm oder gasförmige Stoffe wird er häufig von trockenen oder tränenden Augen begleitet. Auch können Kopfschmerzen den Reizhusten begleiten.

Reizhusten-Symptom Schnupfen
Steckt hinter dem Reizhusten eine Grippe, können gleichzeitig weitere Symptome wie Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen auftreten© Fotolia
 

Weitere Reizhusten-Symptome

Weitere Symptome, die gleichzeitig auftreten können, sind beispielsweise:

 

Akuter und chronischer Reizhusten

Reizhusten, der bis zu acht Wochen anhält, wird als akuter Husten bezeichnet. Bei einer Dauer von mehr als acht Wochen spricht man von einem chronischen Reizhusten.

Diagnose
Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.