Toiletten-Hygiene-Check: Wo die Keimfalle droht

Öffentliche Toiletten

Grundsätzlich gilt, dass Sie alles krank machen kann, was Sie mit den Händen anfassen – denn die meisten Keime lauern auf Oberflächen. Türklinken, Klobürsten, Wasserhähne oder Spülknöpfe sind nichts anderes als Tummelplätze für Bakterien, Viren und Parasiten. Wichtigster Toiletten-Tipp deswegen gleich zu Beginn: Waschen Sie sich die Hände! Dabei mindestens 30 Sekunden die auf den Händen verteilte Seife einwirken lassen, da sonst genau die Erreger überleben, die resistenter sind als andere.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.