Notfall-Warnzeichen bei Omikron: Aufgepasst bei blauen Lippen!

Die Symptome einer Infektion mit der Omikron-Variante unterscheiden sich von den „üblichen“ Corona-Anzeichen wie etwa dem Verlust von Geruchs- und Geschmackssinn. Nun haben Forschende aus den USA ein neues Notfall-Warnzeichen bei Omikron entdeckt: Warum man bei blauen Lippen, Nägeln und blauer Haut besonders achtsam sein sollte!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Eine Infektion mit der Omikron-Mutation gilt als vergleichsweise harmlos, eine Erkrankung verläuft häufiger eher milder als bei Delta. Nun haben Expert:innen aus den USA mit blauen Lippen, Nägeln und blauer Haut jedoch ein neues Notfall-Warnzeichen ausgemacht, das sehr ernst zu nehmen ist, wie unter anderem die Frankfurter Rundschau berichtet.

Omikron mit anderen Symptomen

Häufig treten bei Omikron Symptome wie Kopfschmerzen, Müdigkeit, Niesen, Halsschmerzen und eine laufende Nase auf – wie bei einer normalen Erkältung. Die Variante des Coronavirus überrascht aber auch mit einigen untypischen Symptomen, etwa Magen-Darm-Problemen, Nachtschweiß oder Pseudokrupp bei Kindern. Infizierte klagen dagegen nur selten über den Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns – ein typisches Anzeichen bei Alpha- oder Delta.

Blaue Lippen, Nägeln und Haut Notfall-Warnzeichen bei Omikron

Jetzt warnen Expert:innen des amerikanischen Centers for Disease Control (CDC) aus Atlanta vor einem weiteren Symptom, auf das man unbedingt achten sollte: Wenn man eine blasse, graue oder blaue Färbung auf Haut, Lippen oder Nagelbetten entdeckt, sollte man sich sofort in ärztliche Behandlung begeben. Diese Symptome könnten auf eine Corona-Infektion hinweisen und seien ein Notfall-Warnzeichen.

Warum blaue Verfärbungen ein Notfall-Warnzeichen sind

Laut den Forschenden sei eine bläuliche Verfärbung von Haut, Lippen oder Nägeln ein Indiz für einen niedrigen Sauerstoffgehalt im Blut. In der Fachsprache wird dies als Zyanose (Blausucht) bezeichnet. Die blaue Färbung wird durch einen Sauerstoffmangel im Blut verursacht, in dessen Folge sich der rote Blutfarbstoff Hämoglobin bläulich-violett färbt.

Atemprobleme und ein niedriger Sauerstoffgehalt des Blutes können dazu führen, dass Corona-Patient:innen stationär behandelt oder sogar intensivmedizinisch versorgt werden müssen.

Zwar tritt das Symptom eher selten auf, dennoch sollten Corona-Erkrankte auf die Notfall-Warnzeichen blaue Lippen, Nägeln und Haut achten und im Zweifelsfall schnell eine Ärztin oder einen Arzt aufsuchen, um eine Zyanose auszuschließen.