Wassermangel: Wenn der Körper zur Wüste wird

Redaktion PraxisVITA

Bereits ein Wassermangel von 0,7 Litern löst im Körper ein verheerendes Notfallprogramm aus. Die Folgen können Schmerzattacken, Herzinfarkte, Depressionen sein. Zum Glück können Sie ganz leicht gegensteuern.

Nieren- und Blasenprobleme

Die Nieren sorgen dafür, dass Abfallprodukte und überschüssige Flüssigkeit ausgeschieden werden. Bei akutem Wassermangel verbleiben die Stoffe im Körper und werden nicht ausgespült. Das macht Blase und Niere anfällig für Infektionen.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.