Nicht wann, sondern was man isst, zählt

Aus der Serie:
5 / 11
Ausgiebiges Frühstück
Foto: Fotolia

Ein ausgiebiges Frühstück ist kein Problem. Aber abends darf man nicht viel essen, weil es besonders dick macht. Beides ist falsch! Neue Untersuchungen zeigen: Es ist egal, wann man isst, es kommt lediglich darauf an, die für einen optimale Kalorienmenge pro Tag nicht zu überschreiten. Das heißt: Wer morgens viel frühstückt, muss später weniger essen. Wer sich tagsüber an Obst hält, darf abends üppiger speisen.