Nicht selbst ausdrücken

Aus der Serie: Milien selbst entfernen: So behandeln Sie Grieskörner richtig

Besonders junge Frauen leiden häufig an Milien. Wie Sie Milien selbst entfernen können und welche Hausmittel sich zur Behandlung eignen, erfahren Sie hier.

6 / 6
Lassen Sie Milien nur vom Experten entfernen

Milien lassen sich auf sanfte Weise behandeln – versuchen Sie nicht, die Zyste auszudrücken! In ihnen befindet sich oft Talg und dieser ist so hart, dass Sie dabei riskieren, Ihre Haut nachhaltig zu beschädigen – sogar Narbenbildung ist möglich. Außerdem kann der Vorgang recht schmerzhaft sein. Wenn Sie die Milie schneller loswerden wollen, besorgen Sie sich einen Termin bei einem Dermatologen oder – sofern die Zyste nicht am Auge sitzt – einer Kosmetikerin. Bei der Behandlung durch den Fachmann wird die Milie mit einer speziellen Nadel steril angeritzt und dann entleert.