Nicht rauchen

Aus der Serie: 7 Fakten zu Morbus Bechterew
7 / 8
Rauchen verschlimmert Beschwerden bei Morbus Bechterew
Foto: Fotolia

Wer regelmäßig zur Zigarette greift, erkrankt früher und häufiger an Rheuma – und die Symptome fallen auch noch stärker aus als bei Nichtrauchern. So lautet das Ergebnis einer aktuellen Studie. Der Berufsverband Deutscher Rheumatologen betont deshalb, dass Rheuma-Patienten unbedingt mit dem Rauchen aufhören sollten. Untersucht wurde der Zusammenhang zwischen Rauchen und Morbus Bechterew. Raucher tragen demnach viel öfter dauerhafte Schäden davon.