Wann wird zu früh kommen zur Belastung? Neue Erkenntnisse zum vorzeitigen Samenerguss

Neurobiologische Störungen

Die sexuelle Funktionsstörung Ejaculatio Praecox ist auf Unregelmäßigkeiten im Haushalt der Hirnbotenstoffe und durch eine veränderte Sensitivität der Rezeptoren dieser Neurotransmitter zurückzuführen. Wissenschaftliche Forscher begründen die Aussage damit, dass sich einige Medikamente, die in den Haushalt der Neurotransmitter eingreifen, bei der Behandlung der Ejaculatio Praecox als erfolgreich erwiesen haben.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.