Schluss mit Hitzewallungen in den Wechseljahren: Die besten natürlichen Mittel

Natürliche Hormone bei Hitzewallungen

Wer 30-mal am Tag pitschnass ist, wem nächtliche Schweißausbrüche den Schlaf und den letzten Nerv rauben, kommt mit Granatapfel-Extrakt & Co. wahrscheinlich nicht weiter. Künstliche Hormone in Form von Tabletten oder Depot-Pflastern sind eine Möglichkeit, um die Hitzewallungen in den Wechseljahren loszuwerden. Doch die Hormonersatztherapie ist bei Patientinnen wie Frauenärzten gleichermaßen unbeliebt, denn damit steigt die Krebsgefahr. Eine milde Alternative bei Hitzewallungen in den Wechseljahren sind Präparate aus natürlichem Progesteron, das meist aus der Yamswurzel gewonnen wird.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.