Natürliche Hausmittel gegen Sodbrennen

Mandeln und Milch gegen Sodbrennen
Mandeln und Milch oder ein paar Löffeln ungesüßter Naturjoghurt sind wirksame Hausmittel gegen Sodbrennen © Fotolia

Die Symptome reichen von saurem Aufstoßen bis zu stechendem Schmerz. Mit diesen Hausmitteln gegen Sodbrennen werden Sie die lästigen Beschwerden schnell los.

Es müssen nicht immer gleich Medikamente sein. Treten die Beschwerden nur selten auf, helfen auch ein paar alte Hausmittel gegen Sodbrennen. Bewährt haben sich zum Beispiel Mandeln. Kauen Sie etwa fünf Stück davon so lange, bis sich im Mund ein flüssiger Brei gebildet hat. Diesen dann langsam schlucken, das bindet überschüssige Magensäure. Eine ähnlich beruhigende Wirkung auf die Speiseröhre haben einige Schlucke Milch oder ein paar Löffel ungesüßter Naturjoghurt. Auch Kamillentee hilft. Trinken Sie ihn in Schlückchen. Die Wirkstoffe der Kamille drängen die Magensäure zurück und beruhigen gleichzeitig gereizte und wunde Schleimhäute. Der Tee sollte lauwarm sein.

 

Sodbrennen: Das ist gut

 

Vollkornbrot

Zu jeder Hauptmahlzeit sollte ein Vollkornprodukt gehören, egal ob Brot oder Nudeln. Das Brot sollte nicht zu frisch sein und nicht aus Sauerteig bestehen. Auch Gebäck sollten Sie nicht zu frisch verzehren. Das kann Sodbrennen verstärken.

 

Fettarm kochen

Zu fettes Essen ist einer der häufigsten Auslöser von Sodbrennen. Eine gute Methode das zu umgehen, ist Gemüse einfach zu dünsten. Auch sonst sollten Sie besser auf Fett verzichten: Essen Sie Fisch statt Fleisch und nur fettarme Milchprodukte.

Um Sodbrennen vorzubeugen, sollten Sie auf Hausmittel wie Vollkornprodukt zurückgreifen
Um Sodbrennen vorzubeugen, sollten Sie auf Hausmittel wie Vollkornprodukt zurückgreifen© Fotolia
 

Sodbrennen: Das ist schlecht

 

Säure und Schärfe

Obst und Gemüse sind gesund, aber viele Sorten belasten mit ihrer Säure auch den Magen – vor allem roh verzehrt. Dazu gehört zum Beispiel Paprika, deren Schale zudem schwer verdaulich ist (schälen!). Chilis, die scharfen Verwandten der Schote, reizen den Magen mit ihrem Capsaicin.

 

Kaffee

Die gerösteten Bohnen enthalten reichlich Gerbsäure, und die kann Sodbrennen verstärken. Kaffee sollten Sie also nur in Maßen genießen. Das Gleiche gilt für Bier, Sekt und Wein. Denn Alkohol stört die Bewegung der Speiseröhre.

 

Beschwerden meist im Schlaf

Im Liegen befinden sich Magen und Speiseröhre auf einer Höhe. So kann Magensäure während der Nachtruhe besonders leicht zurückfließen und dabei Sodbrennen verursachen. Ein beim Schlafen erhöhter Oberkörper lindert die Beschwerden meist. Legen Sie am besten ein weiteres, großes Kissen unter Kopf und Nacken.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.