Grippaler Infekt: Die größten Irrtümer

Nasenspray schadet

Teilweise richtig. Zwar ist ein kurzfristiger Gebrauch kein Problem und bei starken Beschwerden auch sinnvoll. Denn der abschwellende Wirkstoff verhindert, dass sich Sekret in den Nebenhöhlen staut und beugt so Entzündungen vor. Allerdings sollten Sie die Sprays nicht länger als fünf Tage verwenden. Denn auf Dauer trocknen Nasensprays die Schleimhäute aus – und schwächen dadurch die Abwehr. Versuchen Sie es daher zunächst besser mit Inhalieren oder Meerwasser-Nasensprays.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.