Nährstoffe

Wer oft müde und erschöpft ist, sollte einmal seinen Nährstoff-Haushalt überprüfen, denn ein Nährstoffmangel kann Schuld sein. Auf diesen Seiten erfahren Sie, welche Nährstoffe wofür benötigt werden, in welchen Lebensmitteln sie stecken und welche weiteren Mangelerscheinungen bei einer Nährstoff-Unterversorgung auftreten können.

Aprikosen
Nährstoffe

Immunsystem stärken: Nahrung für Ihre Abwehrkräfte

Das bringt Power: Rindfleisch ist ein guter Eisenlieferant – damit beugen Sie Müdigkeit und Konzentrationsschwäche vor
Kalzium ist besonders wichtig
Bei Zinkmangel empfiehlt sich, besonders zinkhaltige Lebensmittel zu essen
Eisenmangel mit Schüßler Salzen ausgleichen
Löffel mit Pasta wird aus einem Topf gehoben, daneben  ein Holzbrett, Tomaten, Basilikum und Knoblauch
Haselnussöl im Krug und Haselnüsse in einem brauen Sack stehen auf einem dunklen Holztisch
Kleine Flasche mit Himbeersamenöl steht mit frischen Himbeeren drumherum auf einem Tisch

Nährstoffe sind essenziell für ein starkes Immunsystem. So macht sich ein Nährstoffmangel schnell durch Mangelerscheinungen wie Müdigkeit, unreine Haut oder häufiges Kranksein bemerkbar. Zu Nährstoffen zählen Kohlehydrate, Vitamine, Fette, Eiweiße genauso wie Mineralstoffe und Spurenelemente. Aber welche Nährstoffe finden sich in welchen Lebensmitteln? Welche weiteren Mangelerscheinungen können die Folge einer Nährstoff-Unterversorgung sein? Enthält Superfood wirklich mehr Nährstoffe als andere Lebensmittel? Und wie viel benötigt unser Körper von welchem Nährstoff? Auf diesen Seiten beantworten wir diese und andere Fragen rund um die wichtigen Nährstoffe.

Copyright 2021 praxisvita.de. All rights reserved.