Die 8 größten Schlafräuber

Nachtschweiß

Wenn Sie wiederholt Ihren Schlafanzug durchschwitzen, sollten Sie mit Ihrem Hausarzt sprechen. Womöglich steckt eine Überfunktion der Schilddrüse dahinter. Auch Diabetes Typ 2 könnte bei Ihnen vorliegen, denn Nachtschweiß ist ein Warnzeichen für Unterzuckerung. Häufig sind auch die Wechseljahre schuld: Der sinkende Hormonspiegel bringt unseren inneren Temperaturregler eine Zeit lang aus dem Gleichgewicht. Das ist lästig, geht aber vorüber. Gegen Hitzewallungen – ob am Tag oder in der Nacht – hilft Ausdauersport. Wer sich regelmäßig ins Schwitzen bringt, schläft ohnehin besser.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.