Nach Parkinson-Erkrankung: Udo Lattek ist tot

Der berühmte Fußballtrainer Udo Lattek ist nach schwerer Parkinson-Erkrankung gestorben
Der berühmte Fußballtrainer Udo Lattek ist nach schwerer Parkinson-Erkrankung gestorben © Imago

Der erfolgreichste Fußballtrainer Deutschlands ist im Alter von 80 Jahren gestorben. Lattek war zuvor schwer krank. Woran starb er? Praxisvita hat für Sie die Fakten.

Udo Lattek gewann als Trainer mit dem FC Bayern München und mit Borussia Mönchengladbach insgesamt acht Mal die Deutsche Meisterschaft. Dazu holte er alle wichtigen Titel im europäischen Vereinsfußball: den Europapokal der Landesmeister, den UEFA-Pokal und den Europapokal der Pokalsieger. Jetzt ist Udo Lattek im Alter von 80 Jahren gestorben.

 

Woran starb Udo Lattek?

Im Oktober 2013 wurde Udo Latteks schwere Erkrankung bekannt: Nach einem Schwächeanfall musste er für fünf Tage in ein Krankenhaus. Danach gab seine Frau bekannt, dass Lattek an Parkinson litt.

Parkinson ist eine Erkrankung des Nervensystems. Dabei sterben im Gehirn  Nervenzellen ab, die den Botenstoff Dopamin produzieren. Dieser ist für die Kommunikation im Nervensystem mitverantwortlich. Der Dopamin-Mangel führt zu den typischen Symptomen: Zittern, ein unsicherer Gang und eine nachlassende Gedächtnisleistung. Meist erkranken Menschen im höheren Alter an Parkinson. Männer trifft es häufiger als Frauen.

Ein häufiges Parkinson-Symptom ist sozialer Rückzug. Oft vernachlässigen Betroffene zuvor geliebte Hobbys. Auch Lattek verlor im Jahr vor seinem Tod das Interesse am Fußball. Das WM-Finale habe ihn wenig interessiert, berichtet seine Frau.

Auch litt Lattek sehr unter einem weiteren Symptom der Parkinson-Erkrankung: Er konnte nicht mehr laufen und musste einen Rollstuhl benutzen. Schon die Frühphase der Parkinson-Erkrankung ist an einem veränderten Gang zu erkennen. Menschen mit Parkinson gehen häufig in kleinen Schritten und vornübergebeugt. Zudem bewegen sich die Arme beim Gehen meist nicht mehr mit.

Doch Parkinson war nicht seine einzige Erkrankung. Udo Lattek musste sich 2001 und 2012 jeweils einer Operation am Gehirn unterziehen. Grund war ein gutartiger Tumor. 2010 erlitt er einen Schlaganfall.

Hamburg, 4. Februar 2015

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.