Nach "Germany’s Next Topmodel"-Party mit HIV infiziert

Junger Mann steckt sich mit HIV auf GNTM-Party an
Ein junger Mann wurde als 19. Jähriger nach der Final-Party von Germany’s Next Topmodel von einem Kölner Prominenten mit HIV angesteckt. Dies berichtete der Anrufer in der Telefon-Talkshow des bekannten Radiomoderators Domian in der Nacht vom 11. auf den © Fotolia

Ein Anrufer schockte in der Nacht vom 11. auf den 12. April den bekannten Moderator Domian in seiner Telefon-Talkshow. Nach Aussagen des jungen Mannes wurde er von einem Kölner Prominenten, den er vor vier Jahren nach einer Final-Party der Fernsehshow Germany’s Next Topmodel in einer Diskothek kennenlernte, mit HIV angesteckt. Praxisvita.de fasst für Sie die Fakten zu dem Fall zusammen und liefert Ihnen die wichtigsten Hintergrundinformationen.

 

Nach "Germany’s Next Topmodel"-Party mit HIV infiziert

Ein Anrufer bei der Telefon-Talkshow Domian berichtete in der Nacht vom 11. auf den 12. April davon, dass er vor vier Jahren von einem Kölner „Prominenten“ nach der Final-Party von Germany’s Next Topmodel mit HIV infiziert worden sei. Wer der Promi war, ließ der damals 19-jährige Anrufer offen. Nach eigenen Angaben will der Betroffene gegen den Prominenten nun juristisch vorgehen.

Der Talkshow-Moderator Domian zeigte sich geschockt von den Schilderungen des jungen Mannes. Der Anrufer erzählte, dass er vor vier Jahren „nach einer sehr langen Nacht in einem Kölner Club“ sehr betrunken war. Im Laufe des Abends kam dieser dem Kölner Promi näher. Später hatte der junge Mann mit dem noch unbekannten Promi ungeschützten Geschlechtsverkehr, wobei er sich mit dem HI-Virus ansteckte.

 

HIV-Risiko auch in Deutschland nicht unterschätzen

Nach einer Studie des Roland-Koch-Instituts leben in Deutschland zurzeit etwa 78.000 Menschen, die mit dem HI-Virus infiziert sind. Jährlich stecken sich mehr als 3.400 Deutsche mit dem Erreger der Immun-Krankheit AIDS neu an – das sind ungefähr zehn Menschen am Tag. Die Zahl der Neuinfektionen stieg in den letzten Jahren immer wieder an.

 
 

Besonders betroffen sind nach wie vor Homosexuelle

Wie zuletzt auf dem Welt-Aids-Kongress bekannt gegeben, gehören homosexuelle Männer immer noch zu der Haupt-Risiko-Gruppe für HIV-Infektionen. Dies lässt sich auch anhand der Studie des Robert-Koch-Instituts ablesen. In Deutschland sind fast vier von fünf Menschen, die mit HIV infiziert sind, Männer. Zu den 63.000 bekannten männlichen Infizierten kommen 15.000 Frauen. Neben den offiziell rund 78.000 Menschen mit dem HI-Virus kommen noch einmal geschätzte 14.000, die infiziert sind und dies nicht wissen. Pro Jahr sterben auch in Deutschland noch 500 bis 600 Menschen an den Folgen von HIV.

Hier finden Sie ausführliche Informationen zum HI-Virus auf Praxisvita.de.

Hamburg, 14. April 2014

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.