Nach 26-Stunden-OP: Siamesische Zwillinge getrennt

Ärzte bei einer Operation
26 Stunden dauerte die Operation, in der die siamesischen Zwillingsmädchen getrennt wurden © Fotolia

In einer riskanten OP trennten Ärzte im US-amerikanischen Texas Children’s Hospital zwei zehn Monate alte siamesische Zwillingsmädchen. Im Video sehen Sie die ersten Momente nach dem Eingriff und erfahren, wie es den Mädchen jetzt geht.

Die kleine Knatalye Hope und ihre Schwester Adeline Faith können das erste Mal in getrennten Bettchen Schlafen. Denn vor ihrer spektakulären Trennung hatten sie eine gemeinsame Brustwand – außerdem waren Becken, Darm, Lunge und Leber zusammengewachsen.

Die Ärzte hatten schon mit der Planung des Eingriffs begonnen, als die Mädchen noch im Mutterleib waren. Seit sie vor zehn Monaten mit je 1,6 Kilo Geburtsgewicht zur Welt kamen, lagen sie auf der Intensivstation. Vergangene Woche hatten sie beide ein Gewicht von neun Kilo erreicht und die Ärzte wagten sich an die Operation.

 

Video: Associated Press

 

Trennung der Zwillinge: OP mit Komplikationen

Der Eingriff verlief nicht ohne Komplikationen: Ein Mädchen hatte nach fünf Stunden einen starken Blutdruckabfall und musste wiederbelebt werden. Doch nach 26 Stunden konnten die Ärzte der Familie die erfolgreiche Trennung mitteilen. Die Kleinen befinden sich laut Einschätzung der Ärzte in einem kritischen, aber stabilen Zustand. Die nächsten Monate werden sie noch auf der Intensivstation verbringen.

Dass den Ärzten die Trennung der Mädchen gelungen ist, ist ein großer medizinischer Erfolg. Eine von 100.000 Geburten ist statistisch gesehen die eines siamesischen Zwillingspaars. Sie haben keine guten Überlebenschancen: Die meisten sterben bei der Geburt oder in den darauffolgenden Wochen. Die operative Trennung siamesischer Zwillinge ist riskant – häufig überlebt eines der Kinder nicht. Umso glücklicher sind jetzt die Eltern von Knatalye Hope und Adeline Faith – denn die Ärzte sind sehr optimistisch, dass beide Töchter sich gut erholen werden.

Hamburg, 25. Februar 2015

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.