Prostatavergrößerung: 7 Mythen auf dem Prüfstand

Redaktion PraxisVITA

Mythos 2: Eine Prostatavergrößerung bedeutet Krebs

Stimmt nicht. Die gutartige Prostatavergrößerung trifft mit zunehmendem Alter (etwa ab 50) sehr viele Männer. Einige von ihnen haben keine Beschwerden. Wächst die Prostata allerdings nach innen und engt die Harnröhre ein, macht sich das bemerkbar. Zu den häufigsten Symptomen gehören Zwang zum Wasserlassen, Blasensteine und Harnwegsinfekte. Mit Prostatakrebs hat die gutartige Prostatavergrößerung nichts zu tun.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.