Krank durch Stress

Muskelverspannungen

Stress flutet den Körper mit den Alarm-Hormonen Adrenalin und Cortisol. Sie steigern die Muskelspannung. Werden sie nicht abgebaut, verhärten sich die Muskeln, oft in Nacken und Schultern. Was tun? Machen Sie täglich ein 10-minütiges Muskel-Work-out, z. B. Damenliegestütze und Kniebeugen. Arbeitende Muskeln verbrauchen Stresshormone, sind gut durchblutet und lockern sich. Das entspannt auch innerlich.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.