Multiple Sklerose: Ursachen unbekannt

Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Therapie
  6. 6. Multiple Sklerose – Experteninterview

Die Multiple-Sklerose-Ursachen sind nicht bekannt. Wahrscheinlich spielt eine Autoimmunreaktion bei der Krankheitsentstehung eine Rolle.

 

Viren als mögliche Multiple-Sklerose-Ursachen

Vermutlich müssen verschiedene Voraussetzungen zusammentreffen, damit eine Multiple Sklerose entsteht. Multiple-Sklerose-Ursachen könnten zum Beispiel eine erbliche Veranlagung, Umwelteinflüsse, Viren oder andere Krankheitserreger sein. Unter Verdacht stehen immer wieder Herpes-Viren sowie das Epstein-Barr-Virus. Bisher wurde aber nicht erwiesen, dass sie tatsächlich Multiple-Sklerose-Ursachen sind.

Vitamin D als Multiple-Sklerose-Ursache
Viele Erkrankte haben einen niedrigen Spiegel an Vitamin D und bislang ist unklar, ob das eine Folge oder eine der Multiple-Sklerose-Ursachen ist © Shutterstock
 

Multiple-Sklerose-Ursachen: Sonneneinstrahlung und Vitamin-D-Versorgung

Möglicherweise spielt auch die Vitamin-D-Versorgung bei bei den Multiple-Sklerose-Ursachen eine Rolle: Multiple Sklerose kommt in vielen Ländern mit einer hohen Sonneneinstrahlung deutlich seltener vor. Sonnenlicht sorgt dafür, dass in der Haut Vitamin D gebildet wird. Bei einer geringen Sonneneinstrahlung produziert die Haut wenig oder gar kein Vitamin D. Bei Betroffenen mit Multipler Sklerose ist der Vitamin-D-Spiegel im Blut niedriger als normal.

Da die Multiple-Sklerose-Ursachen nicht geklärt sind, gibt es auch keine Möglichkeit, der Erkrankung vorzubeugen.

Symptome
Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.