Was tun gegen Krämpfe?

Müsli essen

Eine ausgewogene Kost liefert wichtige Nährstoffe wie Kalzium, Kalium und vor allem Magnesium. Der Mineralstoff unterstützt die Nervenfunktionen, baut Muskelkrämpfe ab und fördert die Durchblutung, indem er die Blutgefäße erweitert. Die Mineralien stecken zum Beispiel in Vollkornprodukten, Haferflocken, Nüssen, Milch, Obst und Gemüse. Da es eine Zeit dauert, bis sie nach dem Essen über den Magen-Darm-Trakt zum Muskel gelangen, ist gesunde Ernährung weniger als Sofortmaßnahme als zum Vorbeugen geeignet. Tipp: Starten Sie gleich morgens mit einem Müsli.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.