11 Tipps gegen Muskel- und Gelenkschmerzen

Redaktion PraxisVITA

Nicht nur Rheumatiker leiden regelmäßig unter quälenden Muskel- und Gelenkschmerzen. Ernährung, Bewegung, Tees – lesen Sie hier, was wirklich gegen schmerzende Gelenke hilft.

Möhren-Leinöl-Kur dämmt Gelenkschäden ein

Passt perfekt zum Frühstück: täglich ein Glas Möhren-Direktsaft (wer das lieber mag, kann auch Möhren-Orangen-Saft wählen) mit einem bis zwei Esslöffeln kalt gepresstem Leinöl verrühren und trinken. Kur mindestens acht Wochen lang durchführen. Die Schmerzen bei Arthrose oder Arthritis rühren von entzündlichen Prozessen im Gelenk her. Betacarotin aus Möhren wirkt als Radikalfänger und dämmt Schäden ein. Leinöl erleichtert die Aufnahme und liefert zusätzlich den starken Radikalfänger Vitamin E.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.