Übersicht

Mitesser-Entferner: Wie beseitige ich Hautunreinheiten?

Rieke Heinze Medizinredakteurin

Schwarze Punkte auf der Nase, am Kinn und auf der Stirn? Mitesser machen uns das Leben schwer und sind symptomatisch für ein unreines Hautbild. Die kleinen Ärgernisse loszuwerden ist aber gar nicht so einfach, wie man denkt. Glücklicherweise sind wir aber nicht alleine im Kampf gegen die Hautunreinheiten. Die Welt der Mitesser-Entferner ist groß; aber wir führen Sie sicher durch den Dschungel der hilfreichen Tools gegen Hautunreinheiten. 

 

Mitesser-Entferner: kleine Hilfsmittel, die reine Haut unterstützen

Um Mitesser, Pickel und Entzündungen fachgerecht zu entfernen, bedarf es mehr als nur reiner Handarbeit. Ein Ausdrücken der Poren kann sinnvoll sein, aber auch hier sollten Sie vorsichtig und hygienisch arbeiten, sonst vermehren sich Mitesser schnell und ungewollt. Neben Salben und Cremes oder dem Besuch beim Dermatologen gibt es auch einige Mitesser-Entferner, die Sie einfach und vor allem wirksam zu Hause anwenden können. 

Welche Mitesser-Entferner gibt es?

Die unterschiedlichen Mitesser-Entferner können einzeln aber auch in Kombination verwendet werden. Bedenken Sie aber, dass jede Behandlung Ihre Haut stresst und reizt. Daher sollten Sie sich genau informieren, bevor Sie sich an eine dieser Mitesser-Entferner-Methoden heranwagen und einfach ausprobieren, welche Entferner Ihre Haut am besten verträgt. Auch bei der Häufigkeit gilt: Fangen Sie ruhig an, und wenn Sie merken, dass Ihrer Haut das Ausreinigien und Entfernen der Hautunreinheiten guttut, dann können Sie die Häufigkeit der Anwendung erhöhen. In unserer Galerie informieren wir Sie ausführlich über die einzelnen Mitesser-Entferner und unterstützen Sie auf dem Weg zu reiner Haut. 

 

Mitesser entfernen – ein paar allgemeine Regeln

Ob wir unreine Haut oder einen klaren Porzellan-Teint haben, können wir uns leider nicht aussuchen. Was wir uns aber aussuchen können, ist, welche Maßnahmen wir ergreifen, um unsere Haut von Talg und Schmutz zu befreien und unschöne Mitesser zu entfernen. Das A und O einer jeden Gesichtspflege ist eine tägliche und gründliche Reinigung der Gesichtshaut. 

Richtige Gesichtspflege – was ist wichtig? 

  • Welcher Hauttyp bin ich? Je genauer die Pflegeprodukte auf Ihr Hautbedürfnis abgestimmt sind, desto besser wirken sie. Auch unreine Haut kann zusätzlich trocken oder fettig sein, sensibel oder bereits anspruchsvoll. 
  • Wie sieht meine Pflegeroutine aus? Morgens und abends ein starkes Reinigungsprodukt, ein Peeling und noch ein Gesichtswasser? Nicht nur das falsche Produkt, auch ein 'Zuviel' an Pflege kann die Haut unnötig reizen und überfordern und damit zu Unreinheiten beitragen. 
  • Hygienische Reinigung aller Utensilien? Sie können das Gesicht noch so gründlich waschen, um Mitesser und Pickel zu entfernen: Sind Handtuch, Reinigungsgeräte oder auch Kosmetikpinsel und -schwämmchen nicht vernünftig gereinigt, können sich dort Bakterien sammeln, die es Ihrer Haut besonders schwer mit der Reinheit machen. 
  • Ist der Besuch beim Kosmetiker empfehlenswert? Wer Verschmutzung, Pickel und Mitesser dauerhaft entfernen will, der sollte in regelmäßigen Abständen seine Haut in die Hände eines professionellen Kosmetikers legen. Um Mitesser dauerhaft zu entfernen, ist eine professionelle Ausreinigung der Haut unerlässlich.
Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2019 praxisvita.de. All rights reserved.