Mit Ingwer die Menstruationsdauer ganz natürlich verkürzen

Carolin Banser
Ingwer bei Menorrhagie
Ingwer kann die Stärke und die Dauer von Menstruationsschmerzen positiv beeinflussen © Fotolia

In der Frauenheilkunde gilt er nahezu als unverzichtbar: Ingwer. Forscher haben jetzt untersucht, ob die Heilpflanze auch eine starke Regelblutung natürlich lindern kann.

 

Menorrhagie – ein weit verbreitetes Problem

Von einer Menorrhagie sprechen Mediziner, wenn eine Frau während der Menstruation mehr als 80 Milliliter Blut verliert oder die Periode mehr als sieben Tage anhält. Sie ist nicht lebensgefährlich, kann aber den Alltag, den Beruf und das Sexualleben der Frauen deutlich beeinträchtigen. Die anhaltenden Blutungen können verschiedene Ursachen haben. Zu den häufigsten gehören Myome, Polypen, eine Endometriose oder Gerinnungsstörungen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) geht davon aus, dass etwa 20 Prozent aller Frauen zwischen 30 und 50 Jahren unter ungewöhnlich starken und langen Regelblutungen leiden. Damit zählt die Menorrhagie zu den häufigsten gynäkologischen Leiden.

 

Ingwer in der Frauenheilkunde

Mehrere Studien belegen, dass Ingwer Menstruationsbeschwerden lindern kann. Ergänzend dazu wurde nun der Einfluss der Wunderknolle auf die Menstruationsdauer untersucht.

 

Studie zur Wirksamkeit von Ingwer

Ingwer ist auch bei Menorrhagie hilfreich. Dies zeigte eine Studie mit 92 Menorrhagie-Patientinnen im Alter von 15 -18 Jahren. Die Therapie mit Ingwer (3 x 250 mg pulverisierte Droge) über eine Dauer von drei aufeinanderfolgenden Menstruationszyklen verringerte den Blutverlust deutlich. Ingwer kann für die Patientinnen aufgrund seiner guten Verträglichkeit eine Therapiealternative darstellen. Den in Ingwer enthaltenen ätherischen Ölen (Shoagol, Cineol, Borneol, Linalool, Camphen, Phellandren) wird ein breites Wirkspektrum zugeschrieben. So wirken diese u. a. schmerzlindernd und entzündungshemmend – Eigenschaften, die Menstruationsbeschwerden positiv beeinflussen können.

Hamburg, 03.05.2015

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.