Übersicht

Mit Fremdsprachen Demenz vorbeugen

Redaktion PraxisVITA
undefined
© shutterstock

Wer mehr als eine Sprache spricht, betreibt intensives Gehirntraining, wie eine Studie zeigt. Das Gehirn muss bei jeder Frage abwägen, in welcher Sprache es antwortet. Das hält geistig fit und senkt das Demenz-Risiko – sogar besser als Kreuzwort-Rätsel. Der positive Effekt lässt sich schon nach einem halben Jahr nachweisen, erklären führende Gehirnforscher.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.