Mit der richtigen Sportart die Müdigkeit verteiben

Redaktion PraxisVITA

Mit der richtigen Sportart fit und munter durch den Tag und das ohne viel Training. Mit diesen Sportarten gelingt es!

Wandern hilft gegen Müdigkeit und beugt Wetterfühligkeit vor
Sanfter Sport mit starker Wirkung: Wandern ist die ideale Sportart gegen Müdigkeit Foto:  Fotolia
 

Nordic Walking für die Kondition

Wer nicht joggen möchte, kann mal Nordic Walking als Sportart ausprobieren. Die flotte Mischung aus Walking und Trocken-Skilanglauf schafft Kondition. Durch den richtigen Einsatz der Stöcke werden neben Rücken und Beinen auch die Armmuskulatur trainiert.

 

Wanderlust ohne Frust

Wander-Touren gibt es für (fast) jeden Geschmack und Trainingsstand. Geplant sollte die Tour so, dass Sie weder über- noch unterfordert sind. Die Sportarten Radfahren oder Treppensteigen helfen, Kraft und Ausdauer aufzubauen. Um Muskelkater am nächsten Tag vorzubeugen, empfehlen sich leichte Dehnübungen vor und nach der Tour.

 

Pilates baut die Muskeln auf

Mit der Pilates-Methode werden auch kleine, tief liegende Helfermuskeln in Beckenboden, Bauch und Rücken gestärkt. Es gibt rund 500 Übungen dieser Sportart, die zwischen Dehnung und Kräftigung abwechseln. Für Anfänger ist eine fachliche Einführung wichtig, um Fehler zu vermeiden.

 

Power im Büro

Wer ein Bürojob hat, kennt es. Man sitzt den ganzen Tag am Schreibtisch und vernachlässigt die Haltung. Doch dabei ist es wichtig die Körperhaltung regelmäßig zu verändern, sich zu räkeln und zu strecken und das auch ruhig mal vor dem Computer! So haben einseitige Belastungen, geringere Durchblutung, Müdigkeit und verminderte Leistungsfähigkeit keine Chance.

 

Schwimmen macht Spaß

Ob 8 oder 80: Schwimmen eignet sich als Sportart für nahezu jeden, der seinen Körper trainieren will. Im Wasser werden fast alle Muskeln bewegt, gleichzeitig Gelenke und Knochen kaum belastet und Herz sowie Kreislauf angeregt. So kann ganz einfach viel Energie verbraucht werden und ist in kurzer Zeit rundum richtig fit.

 

Yoga für Geist und Seele

Yoga ist eine jahrtausendealte Philosophie aus Indien. Bei dieser Sportart soll der Wechsel von Anspannung, Halten und Entspannung Körper, Geist und Seele in Einklang bringen. Sympathie ist wichtig: Hierbei ist es wichtig, dass der Lehrer um ein persönliches Gepräch gebeten wird, bevor der Kurs gebucht wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.