Mit diesen 5 Tricks werden Sie zum Frühaufsteher

Wer früh aufsteht, lebt gesünder – doch zeitig aus den Federn zu kommen, ist gar nicht so einfach. Diese 5 Tricks helfen dabei
Wer früh aufsteht, lebt gesünder – doch zeitig aus den Federn zu kommen, ist gar nicht so einfach. Diese 5 Tricks helfen dabei © Alamy

Wer früher aufsteht, lebt gesünder und länger. Das zeigen Studien. Mit diesen fünf einfachen Tricks werden Sie sofort zum Frühaufsteher.

Der frühe Vogel fängt den Wurm! Was Morgenmuffel nicht gerne hören, bewahrheitet sich immer wieder. Wer früh aufsteht, hat aber nicht nur mehr vom Tag, sondern lebt auch gesünder. Bei einer großen Schlafstudie mit fast 90 000 Teilnehmern fanden kalifornische Wissenschaftler heraus: Frühaufsteher haben weniger Schlafprobleme, erkranken drei Mal seltener an Depressionen und haben einen niedrigeren Body-Mass-Index.

Die Forschung lehrt uns, dass auch unser Gehirn direkt nach dem Aufstehen seinen kreativen Höhepunkt erreicht. Besser als zu jeder anderen Tageszeit sind wir jetzt in der Lage, eine neue Fähigkeit zu erlernen – sei es das Malen, eine Fremdsprache oder einfach die Kunst der Meditation.

Studien zeigten außerdem, dass auch unsere visuelle Vorstellungskraft nun am größten ist – eine Kraft, die wir wunderbar nutzen können, um den Tag, der vor uns liegt, zu formen. Wie das geht? Ganz einfach, indem wir uns die Ereignisse des Tages detailliert ausmalen, und zwar so, wie wir sie gerne geschehen lassen würden. Untersuchungen zeigten: Je intensiver unsere Visualisierungen sind, desto stärker gaukeln sie unserem Gehirn vor, all diese schönen Dinge seien tatsächlich bereits passiert – es reagiert und schüttet die entsprechenden Glückshormone aus.

 

Mit diesen 5 einfachen Tricks werden Sie in nur 10 Minuten zum Frühaufsteher!

Stellen Sie den Wecker weg – weit weg

Stellen Sie den Wecker so weit von Ihrem Bett weg, dass Sie morgens aufstehen müssen, um ihn abzustellen. Und tun Sie das möglichst gleich beim ersten Klingeln. Das hat nämlich einen wunderbaren Nebeneffekt: Sobald sich unser Körper aus der Waagerechten erhebt, werden automatisch alle Systeme aktiviert – der Kreislauf beginnt zu arbeiten, das Herz pumpt stärker, die Sinne schärfen sich. Müdigkeit? Nie gehört!

Beginnen Sie mit einem Lied auf den Lippen

Singen hat einen unglaublich positiven Einfluss auf die Stimmung. Das konnte eine Studie der University of Western Australia zeigen. Am wirkungsvollsten ist dieser Effekt, wenn wir gemeinsam mit anderen singen. Aber: Wenn Sie gerade niemanden an ihrer Seite haben, dann funktionier es alleine fast genauso gut.

Erinnern Sie sich an schöne Momente

Erlauben Sie sich am Morgen einen kurzen Blick aufs Smartphone und schauen Sie Fotos von einem schönen Moment aus Ihrem Leben an. Das hebt die Laune um satte elf Prozent – das sagt zumindest der Psychologe Peter Naish, der das Phänomen in einer Studie untersucht hat. Sein Ergebnis: der Blick auf das Foto führt zu „Entspannung, besserer Laune, innerer Ruhe und einem Gefühl der Wertschätzung“.

Bitte lächeln!

Schon ein kleines Lächeln setzt im Stammhirn Vorgänge in Gang, die unser Selbstheilungsprogramm aktivieren. Unser Immunsystem wird sanft stimuliert, Abwehrzellen, die Krankheitskeime in Schach halten, werden vermehrt

produziert, der Blutdruck sinkt. Sogar die Schmerzempfindlichkeit lässt nach. Hinzu kommt: Die Stimmung hellt sich automatisch auf. Ursache dafür ist die sogenannte positive Rückkopplung. Unser Hirn denkt, wir sind glücklich, weil wir lächeln – und darum fühlen wir uns auch gleich besser.

Starten Sie mit einer guten Tat

Studien konnten zeigen, dass von einer guten Tat nicht nur derjenige profitiert, dem geholfen wird, auch der Gebende erhält eine Belohnung. In Form eines guten Gefühls. Dieser Effekt reicht so weit, dass sogar jemand der nur dabei zuschaut, sich besser fühlt. Schreiben Sie also Ihrem Partner einen netten kleinen Brief, spenden Sie einem Straßenmusiker etwas Geld oder zahlen Sie für einen Unbekannten den Kaffee beim Bäcker – und sie haben nicht nur sich selbst, sondern vielen Menschen den Start in den Tag versüßt.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.