Mit dem Rauchen aufhören – so geht's!

Wer mit dem Rauchen aufhören will, der steht vor einem großen Schritt – und der Frage: Wie bin ich erfolgreich? Wir haben für Sie die neuesten Erkenntnisse aus der Wissenschaft gesammelt, die wichtigsten Fakten zusammengefasst und die besten Hausmittel herausgesucht. Denn: mit dem Rauchen hören immer Individuen auf! Es gibt also auch beim Rauchstopp nicht die eine perfekte Lösung, sondern jeder muss selber herausfinden, wie er mit den Rauchen nachhaltig aufhören kann.
 

Durch einen Rauchstopp regeneriert der Körper schnell
80 Prozent die an COPD leiden, sind oder waren Raucher
Kneipen Abende meiden
Karotten unterstützen beim Blutkörperchen- und Zellaufbau
Frau zerbricht Zigarette
Ein Hering gegen das Rauchen
Ein Mann schläft
Die E-Zigarette ist keine gesunde Alternative
Im Schlaf mit dem Rauchen aufhören
Zigaretten abgewiesen

Nur etwa jeder vierte Langzeit-Raucher erreicht das 80. Lebensjahr. Sogar wenn Sie erst mit 50 mit dem Rauchen aufhören, leben Sie im Schnitt noch 10 Jahre länger. Nach einem Rauchstopp regeneriert sich der Körper schnell: Nach zwei Wochen sind Durchblutung und Atmung verbessert. Die feinen "Lungenhärchen", die Schleim und Giftstoffe aus dem Organ befördern und so vor Infektionen schützen, erholt. Fünf Jahre nachdem Sie mit dem Rauchen aufgehört haben, hat sich das Herzinfarkt-Risiko halbiert, nach zehn Jahren ist die Gefahr, Lungenkrebs zu bekommen, so hoch wie bei Menschen, die nie geraucht haben.

Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.