Darmverschluss vermeiden: Wie behandelt man die Beschwerden im Verdauungstrakt?

Mineralstoffverlust durch Abführmittel?

Ungesunde Ernährung, ungewohntes Essen im Urlaub, Stress: Die Ursachen für das häufigste Verdauungsproblem, nämlich Verstopfung, sind vielfältig. Viele Menschen greifen zu Abführmitteln, wenn sie mindestens drei Tage lang nicht auf der Toilette waren. Ohne Abführmittel wird meist der letzte von drei Teilen ausgeschieden. Wenn wir Abführmittel nehmen, wird der komplette Darm entleert. Deswegen dauert es länger, bis wir wieder auf die Toilette gehen müssen, weil sich die drei Teile wieder füllen müssen. Im Glauben, ihre Verdauung funktioniert wieder nicht, greifen die Betroffenen wieder zum Abführmittel. Abführmittel an sich sind aber nicht schädlich, jedoch kann der dadurch ausgelöste Durchfall zu Mineralstoffverlusten führen.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.