Milien selbst entfernen: So behandeln Sie Grieskörner richtig

Besonders junge Frauen leiden häufig an Milien. Wie Sie Milien selbst entfernen können und welche Hausmittel sich zur Behandlung eignen, erfahren Sie hier.

In erster Linie handelt es sich bei Milien um ein kosmetisches Problem. Die kleinen, grundsätzlich harmlosen Zysten befinden sich besonders bei Frauen häufig im Bereich um die Augen herum und lassen sich kaum verbergen. Wenn Sie Milien selbst entfernen wollen, sollten Sie gut aufpassen: Wird die Behandlung nicht vorsichtig genug ausgeführt, können Narben entstehen.

 

Milien selbst entfernen: So funktioniert es

Es ist generell schwierig, Milien selbst zu entfernen. Manchmal lohnt es sich sogar, einfach darauf zu warten, bis die Milie von selbst verschwindet – das funktioniert aber meist nur bei sogenannten sekundären Milien, die durch eine Grunderkrankung wie beispielsweise Verbrennungen entstanden sind. Primäre Milien dagegen bilden sich an den Ausgängen von Talgdrüsen und bleiben bestehen. Von Dermatologen und Kosmetikern können sie recht gefahrlos entfernt werden. Wenn sie die Milien selbst entfernen wollen, werfen Sie einen Blick in unsere Bildergalerie „Milien selbst entfernen: So behandeln Sie Grieskörner richtig“. Wir haben die besten Mittel zusammengestellt, um die lästigen Zysten schonend zu behandeln.

 

Video: Grieskörner selbst entfernen

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.