Milder COVID-19-Verlauf: Diese 7 Erkrankungsformen gibt es

Gaby Scheib

Ein milder COVID-19-Verlauf äußert sich offenbar in sieben Erkrankungsformen: Das fanden Wissenschaftler der Medizinischen Universität Wien jetzt in einer Studie heraus. Welche Formen gibt es? Und was bedeutet dieses Wissen im Kampf gegen die Corona-Pandemie?

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Das Forschungsteam unter Leitung des Immunologen Winfried F. Pickl und des Allergologen Rudolf Valenta hat in einer Studie neue Erkenntnisse über Corona präsentiert: Demnach liegen einem milden COVID-19-Verlauf sieben verschiedene Erkrankungsformen zugrunde. Diese können das Immunsystem auch noch nach zehn Wochen deutlich verändern.

Grafische Darstellung des Herzens
Herzinsuffizienz Corona: Herzschäden selbst bei milden Symptomen möglich

Für die Studie wurden die Abwehrzellen und Antikörper sowie die Symptomatik von 109 Corona-Genesenen und 98 gesunden Menschen als Kontrollgruppe untersucht. Das Ergebnis: Bei einer Corona-Erkrankung treten verschiedene Symptome meistens zusammen auf – sie kommen also in bestimmten Kombinationen vor. „Wir konnten ganz klar systemische von organspezifischen Verlaufsformen der primären COVID-19 Erkrankung abgrenzen“, erklärt Winfried F. Pickl dazu.

Die Wissenschaftler haben diese Gruppierungen identifiziert:

 

1. Milder COVID-19-Verlauf mit grippalen Symptomen

Patienten in dieser Gruppe klagen über Fieber, Schüttelfrost, Husten und Müdigkeit.

 

2. Milder COVID-19-Verlauf mit Schnupfensymptomen

Zu Schnupfen und Niesen gesellen sich bei Erkrankten ein trockener Hals und eine verstopfte Nase.

 

3. Milder COVID-19-Verlauf mit Muskel- und Gelenkschmerzen

Hier befällt SARS-CoV-2 hauptsächlich Muskeln und Gelenke und sorgt dort für Probleme.

 

4. Milder COVID-19-Verlauf mit Augen- und Schleimhautentzündung

In dieser Gruppe setzt sich die Infektion vor allem in den Augen sowie in der Schleimhaut, etwa in Rachen und Nase, fest.

 

5. Milder COVID-19-Verlauf mit Lungenproblemen

Befällt das Virus in erster Linie die Lunge, können unter anderem Kurzatmigkeit und eine Lungenentzündung auftreten.

 

6. Milder COVID-19-Verlauf mit Magen-Darm-Problemen

Symptomatisch bei dieser Kombination sind zum Beispiel Übelkeit, Kopfschmerzen und Durchfall.

 

7. Milder COVID-19-Verlauf mit Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns

In diesem Fall können Patienten nichts mehr riechen oder schmecken; betroffen sind vor allem Menschen mit einem „jungen Immunsystem“.

Arzt in Schutzanzug untersucht Corona-Patienten
Service Dieses Corona-Symptom bleibt oft unentdeckt

Außerdem stellte sich heraus, dass das Virus noch lange nach der Infektion nachweisliche Veränderungen im Blut hinterlässt – eine Art Fingerabdruck: „Das zeigt, dass sich das Immunsystem auch viele Wochen nach der ersten Infektion immer noch mit der Krankheit intensiv auseinandersetzt. Gleichzeitig sind die regulatorischen Zellen stark vermindert – das ist ein gefährlicher Mix, der auch zu einer Autoimmunität führen könnte“, so Studienautor Pickl.

Die Ergebnisse der Studie könnten nun dazu beitragen, eine Corona-Erkrankung besser zu verstehen. Und auch für die Entwicklung von Impfstoffen seien die Erkenntnisse über die verschiedenen Formen bei mildem COVID-19-Verlauf wichtig, da man nun auf vielversprechende Biomarker zurückgreifen könne.

Eine Frau mit Maske schaut aus dem Fenster
NEWS Pandemie für immer: Ist das unsere Zukunft?

Quellen:
Sieben unterschiedliche „Erkrankungsformen“ bei mildem COVID-19-Verlauf identifiziert in: meduniwien.ac.at

Kratzer, B., Trapin, D., Ettel, P., Körmoczi, U., Rottal, A., Tuppy, F., ... & Tulaeva, I. Immunological imprint of COVID‐19 on human peripheral blood leukocyte populations. Allergy.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.