Welche Migränearten gibt es?

Migräne mit Aura (klassische Migräne)

Als Aura-Symptome bei einer Migräne werden anfallsweise auftretende neurologische Störungen bezeichnet. Sprach- und Sehstörungen, sowie Sensibilitätsstörungen oder Gleichgewichtsprobleme sind typische Aura-Symptome. Meist entwickeln sich die Symptome innerhalb von Minuten, halten aber weniger als eine Stunde lang an. Migräne-Patienten, die unter Aura-Symptomen leiden, berichten oft von einem einseitig pulsierenden Schmerz, der durch körperliche Aktivität verstärkt wird. Übelkeit, manchmal auch Erbrechen, sowie Licht- und Lärmüberempfindlichkeit kommen ebenfalls vor. Dauern die Aura-Symptome länger als eine Stunde an, sollte dringend ein Arzt ausgesucht werden, um andere neurologische Ursachen, wie zum Beispiel einen Schlaganfall auszuschließen.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.