Michael Schumacher ist wieder zu Hause!

Michael Schumacher zuhause
Michael Schumacher hat nach Aussagen seiner Sprecherin Sabine Kehm noch einen langen und harten Weg vor sich © Corbis

Mehr als neun Monate nach seinem schweren Skiunfall wurde Michael Schumacher heute aus der Klinik in Lausanne entlassen. Nach Aussagen seiner Sprecherin Sabine Kehm wird der 7-fache Formel-1-Weltmeister nun zu Hause seine Rehabilitation fortsetzen.

Schumacher war Mitte Juni aus dem Koma erwacht und lag seitdem in der Schweizer Universitätsklinik Lausanne. Von dort wurde er nun in sein Haus – in Gland (Schweiz) – verlegt. Ein Sprecher der Klinik bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters, dass der 45-Jährige am Dienstag, den 9. September 2014, das Krankenhaus bereits verlassen hat.

 

Langer Weg vor Schumacher

Sabine Kehm erklärte in einer Pressemitteilung, dass Schumacher „in den vergangenen Wochen und Monaten der Schwere seiner Verletzungen entsprechend Fortschritte gemacht hat“, aber dennoch „ein langer und harter Weg vor ihm“ liege.

Michaels Rehabilitation wird von nun an von zu Hause aus fortgeführt werden“, schrieb sie weiter. Zudem wolle sie sich im Namen der Familie Schumacher „beim gesamten Team des CHUV Lausanne für die intensive und kompetente Arbeit herzlich bedanken.“ Mit Blick auf die nach wie vor sehr belastende Situation für Familie Schumacher bat sie „auch weiterhin darum, die Privatsphäre zu respektieren und auch von Spekulationen über Michaels Gesundheitszustand abzusehen.“

Hier beantworten wir Ihnen die wichtigsten Fragen darüber, was es für die Familie bedeutet, Schumacher zuhause zu betreuen.

Hamburg, 9. September 2014

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.