Vorsicht, Gift – bei dieser Kosmetik ist natürlich besser

Redaktion PraxisVITA

Metalle in Lippenstift

In den Farbstoffen vieler Lippenstifet stecken Metalle wie Quecksilber, Blei und Cadmium – außerdem können Lippenstifte hormonstörende Weichmacher enthalten. Das Problem: Über das Ablecken der Lippen gelangen Teile davon immer in den Magen – Expertenschätzungen zufolge isst jede Frau in ihrem Leben durchschnittlich 3,5 kg Lippenstift. Verbraucher sollten darum darauf achten, dass ihr Lippenstift weder giftige Metalle noch Weichmacher wie Paraffine oder Parabene enthält.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.