Wann wird zu früh kommen zur Belastung? Neue Erkenntnisse zum vorzeitigen Samenerguss

Medikamente

Es gibt bestimmte Arzneimittel und Wirkstoffe, die in einigen Fällen Erektionsprobleme hervorrufen können. Viele Männer wissen nicht, dass ihr eingenommenes Medikament die Ursache für sexuelle Funktionsstörungen ist. Sollte sich das Erleben der Sexualität verändern, ist es ratsam, den Beipackzettel auf Hinweise hinsichtlich derartiger Nachwirkungen zu untersuchen. Zu den häufigsten Medikamenten, die eine Ejaculatio Praecox oder Erektile Dysfunktion bewirken, gehören z.B. Antidepressiva, Antidiabetika, Hypnotika und Analgetika.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.