Maulwurf vertreiben: Diese 5 Hausmittel wirken!

Verena Elson Medizinredakteurin

Der Garten übersät mit Maulwurfshügeln: eine Horrorvorstellung für viele Hobbygärtner:innen. Wie kann man einen Maulwurf vertreiben? Hausmittel wie Essig und Co. helfen.

Video Platzhalter

Winzige Schweinsnase, riesige Schaufelhände und flauschiger Pelz: Niedlich ist der kleine Gartenbewohner schon und eigentlich sogar ziemlich nützlich – denn er vertilgt große Mengen von Schädlingen wie Schnecken und Engerlinge. Dennoch: Die sichtbaren Anzeichen seiner Bau- und Umgrabearbeiten erfreuen nicht jede Gartenbesitzer:in; viele möchten den Maulwurf darum wieder loswerden. Fangen oder töten darf man die Tiere nicht, denn sie stehen unter Artenschutz. Aber man kann einen Maulwurf vertreiben – mit relativ einfachen Hausmitteln.

 

Wie vertreibe ich einen Maulwurf?

Die Wirkung dieser Hausmittel beruht in der Regel auf der Tatsache, dass die Tiere sich bei der Nahrungssuche auf ihren feinen Geruchs- und Gehörsinn verlassen müssen und von starken Gerüchen und ablenkenden Geräuschen schnell gestört fühlen.

Dringen diese Gerüche und Geräusche immer wieder in ihre unterirdischen Gänge, wird ihnen ihr Wohnort schnell verleidet. Schließlich beschließen sie „umzuziehen“ und verlassen den Garten.

Eine Kakerlake krabbelt auf dem Rand eines Waschbeckens
Service Kakerlaken bekämpfen in 4 Schritten

 

1. Maulwurf loswerden mit Alkohol

Maulwürfe mögen keinen Alkoholgeruch – das können sich geplagte Hobbygärtner:innen zunutze machen. Dazu leere Spirituosenflaschen mit der Öffnung in den geöffneten Maulswurfshügel stecken.

Bei der Getränkeauswahl ist zu beachten: Unter 40 Volumenprozent lassen sich die Tiere nicht beeindrucken. Entsprechend am wirksamsten ist Spiritus: einfach einen Lappen darin tränken und in die Öffnung des Maulwurfgangs legen.

 

2. Maulwurf verjagen mit Knoblauch

Auf Knoblauchgeruch stehen Maulwürfe gar nicht – zur Abschreckung einfach Knoblauchzehen zerdrücken und über die Maulwurfshügel in den Gängen verteilen.

Mehrere Kellerasseln auf Erde.
Hausmittel Kellerasseln bekämpfen: Mit diesen 5 Hausmitteln klappt’s!

 

3. Molke und Buttermilch „stinken“ dem Maulwurf

Wer in den Maulwurfsgang Buttermilch oder Molke gießt, kann den störenden Untermieter ebenfalls vertreiben.

 

4. Maulwurf vertreiben mit Essig und anderen Gerüchen

Auch der Essiggeruch ist dem Maulwurf zuwider. Um es dem ungebetenen Gast im Garten unwohnlich zu machen, können Gartenbesitzer:innen Essigessenz auf einen Lappen träufeln und in den Öffnungen der Maulwurfgänge platzieren – einen Lappen pro Maulwurfshaufen.

Derselbe Trick lässt sich außerdem mit folgenden alternativen „Duftnoten“ durchführen:

  • Buttersäure
  • Rasierwasser
  • Ätherische Öle (Lavendel, Minze, Zitrone)

Alle „Geruchsbelästigungen“ sollten mindestens wöchentlich erneuert werden.

Schwarze Ameisen krabbeln auf dem Boden
Hausmittel Hausmittel gegen Ameisen: Diese 5 helfen garantiert!

 

5. Geräusche zur Maulwurfabwehr

Was der Maulwurf ebenfalls nicht leiden kann, sind Geräusche und Erschütterungen, die ihn bei der Nahrungssuche stören und unbekannte Gefahren signalisieren. Laut tobende Kinder im Garten sind darum ein prima Hausmittel gegen Maulwürfe. Wer diese nicht zur Hand hat, kann folgendes probieren:

  • Flaschentrick: Eine Glasflasche mit der Öffnung nach oben leicht schräg in den Boden graben –Windstöße erzeugen dann einen Pfeifton.
  • Metallische Klangspiele: Unregelmäßiges Klappern, Klopfen und Klingeln mag der Maulwurf nicht –metallische Klangspiele oder eine Eisenstange, die im Boden steckt und mit einem Hammer bearbeitet wird, wird er sicherlich als störend empfinden.
  • Mähroboter: Einige Hobbygärtner:innen berichten von der erfolgreichen Maulwurfabwehr mit einem Mähroboter, der regelmäßig zum Einsatz kommt.

Generell ist beim Einsatz von Geräuschen zur Maulwurfabwehr wichtig: Die Geräusche sollten nicht zu gleichmäßig und regelmäßig ertönen, sonst tritt ein Gewöhnungseffekt ein und der Maulwurf fühlt sich nicht mehr bedroht.

Schnecken fressen Salat in einem Beet
Hausmittel Hausmittel gegen Schnecken: Welche wirken wirklich?

 

Maulwurf vertreiben: Hausmittel wirken je nach Situation unterschiedlich gut

Während diese Tipps und Tricks in einigen Fällen schon nach kurzer Zeit Wirkung zeigen, schlägt selbst eine Kombination verschiedener Hausmittel in anderen Fällen auch nach Wochen nicht an.

Das kann daran liegen, dass es sich bei dem Untermieter um einen weiblichen Maulwurf mit Jungen handelt. In diesem Fall wird das Tier einige Störungen ertragen, bevor es seinen Nachwuchs zurücklässt und den Garten verlässt.

Eine andere Erklärung wäre, dass in Wirklichkeit gar kein Maulwurf im Garten haust, sondern die Hügel das Werk von Wühlmäusen sind. Zum Glück gibt es auch Hausmittel gegen Wühlmäuse, die zuverlässig wirken.

Wer sich entschließt, in friedlicher Koexistenz mit dem Maulwurf zu leben, kann die Maulwurfhügel regelmäßig abtragen und als Pflanzenerde verwenden – denn der Maulwurf richtet im Garten keinen Schaden an, sondern erhöht die Qualität der Erde sogar mit seinen Umgrabearbeiten. Wer den ungebetenen Gast lieber loswerden möchte, kann den Maulwurf vertreiben – mit Hausmitteln und viel Geduld.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2021 praxisvita.de. All rights reserved.