Masken selber falten: DIY-Mundschutz ohne Nähen

Redaktion PraxisVITA

Atemschutzmasken sind ganz leicht selbst herzustellen – und das ganz ohne Nähmaschine. Mit diesen Video-Anleitungen kann man sich in nur wenigen Minuten eine Maske selber falten. Viel Erfolg!

Stoff wird zerschnitten
Eine Maske kann man auch ohne Nähen selbst herstellen Foto:  istock/ernstboese
Inhalt
  1. Masken selber falten: So einfach geht’s!
  2. Video-Anleitung: Maske zum selber falten 
  3. Mundschutz ohne Nähen mit Halstuch und Haargummi
  4. DIY-Maske mit Halstuch und Haargummi: Video-Anleitung

Masken selbst herstellen – diesem Trend kommen aktuell nicht nur Hobbybastler und Handarbeitsfans nach. Denn spätestens seit Einführung der Maskenpflicht in Supermärkten und öffentlichen Verkehrsmitteln aufgrund des Coronavirus stellen sich viele die Frage: Woher bekomme ich so schnell einen Atemschutz? Eine Möglichkeit ist es einen Mund-Nasen-Schutz selber zu nähen, doch nicht jeder kann nähen und verfügt über eine Nähmaschine. Für diejenigen, die keine Nähmaschine zu Hause haben, gibt es im Internet nun zahlreiche Tipps und Tricks, wie man eine Maske auch ohne Nähen ganz einfach herstellen kann. Zwei Varianten sind dabei besonders einfach und effektiv. 

Eine junge Frau trägt eine Atemschutzmaske auf der Straße.
Service Atemschutzmasken wiederverwenden? So funktioniert’s

 

Masken selber falten: So einfach geht’s!

Was man dafür braucht:

  • ein großes Stück dehnbaren Stoff (am besten Baumwolle, die bei 60 Grad waschbar ist)
  • Schnittmuster (hier runterladen unter www.seswimple.de)
  • eine Schere oder ein Cutter-Messer
 

Video-Anleitung: Maske zum selber falten 

Weitere Infos unter www.sewsimple.de

Mit nur wenigen Handgriffen und dem richtigen Schnittmuster in der passenden Größe wird so ein kleines Stück elastischer Stoff schnell und unkompliziert zum praktischen Mund-Nasen-Schutz.

 

Mundschutz ohne Nähen mit Halstuch und Haargummi

Es gibt unzählige Anleitungen im Netz, wie man eine Atemschutzmaske schnell und unkompliziert selbst herstellt - einige sind dabei ein wenig komplizierter und benötigen ein gewisses Equipment. Bei dieser Methode benötigt man lediglich ein Tuch und zwei Haargummis. So wird das Halstuch in nur wenigen Schritten ganz schnell zur Maske. Wichtig dabei zu wissen: Auch diese Maske muss natürlich regelmäßig und richtig gereinigt werden.

Kleiner Tipp: Das Tuch sollte nach Möglichkeit nach Benutzung bei einer Temperatur von mindestens 60 Grad gewaschen werden. 

Was man dafür braucht:

  • Ein Halstuch (25x30cm)
  • 2 Haargummis
 

DIY-Maske mit Halstuch und Haargummi: Video-Anleitung


Weitere Infos unter: www.kikiskitchen.de

Dieser Mundschutz mit nur einem Tuch und zwei Gummis kann natürlich je nach Größe angepasst werden. Für all diejenigen, die sich in Sachen Mundschutz noch weiter ausprobieren wollen - auf youtube gibt es noch diverse weitere Anleitungen für die passende Maske zum Selbermachen.

Fazit: Wer keine Maske hat und sich selbst einen Mundschutz machen möchte, brauch dafür nicht einmal eine Nähmaschine. Mit ein bisschen Einsatz und gutem Willen dauert das Falten des Atemschutzes nur wenige Minuten.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.