5 gute Nachrichten zum Thema Krebs

Masernviren heilen tödlichen Knochenmark-Krebs

US-amerikanischen Wissenschaftlern ist in einem klinischen Versuch gelungen, durch die Verabreichung speziell behandelter Masern-Impf-Viren Knochenmark-Krebs im Endstadion zurückzubilden. Zwei Frauen, die bislang als an unheilbargeltendem Knochenmark-Krebs litten, hatten sich für die Behandlung freiwillig zur Verfügung gestellt. Tatsächlich infizierte der modifizierte Masernvirus wie geplant die Krebszellen der todkranken Probandinnen. In den Krebszellen – und nur dort – vermehrten sich die Viren solange, bis diese schließlich mehrheitlich zerstört wurden. Und das bei nur geringen Nebenwirkungen wie Bluthochdruck, Fieber und Übelkeit. Bereits nach 36 Stunden hatten sich erhebliche Veränderungen an den Tumoren eingestellt. Bei beiden Frauen bildeten sich die Krebswucherungen zurück – zum Teil so schnell, dass der Effekt geradezu im Verlauf sichtbar war. Die Wissenschaftler stellen derzeit größere Mengen des modifizierten Masern-Virus für weitere Behandlungen her.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.