Markus Söder über Lockdown: „Das wird uns nicht helfen!“

Ines Fedder Medizinredakteurin

Vor der Minister-Beratung mit Kanzlerin Angela Merkel trat unter anderem der bayerische Ministerpräsident Markus Söder heute an die Presse und gab seine Einschätzung bezüglich des aktuellen Pandemie-Geschehens ab – mit überraschendem Ausgang.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Inhalt
  1. Bayern: Maximale Flexibilität der Schulen gefordert und Corona-Prämie beschlossen
  2. Markus Söder: Förderung für Kulturbetriebe verabschiedet
  3. Impfstrategie in Bayern bereits geplant
  4. Markus Söder rechnet mit Impfstoffzulassung Ende 2020
  5. Söder spricht sich gegen Lockdown aus

„Wir müssen das tun, was notwendig ist“, erklärt Markus Söder am heutigen Montag (27.10.) auf einer angesetzten Pressekonferenz mit der bayerischen Gesundheitsministerin Melanie Huml und dem Kultusminister Michael Piazolo. Und das könnte nach Meinung des Ministerpräsidenten noch so einige Einschränkungen mitbringen, um das Pandemie-Geschehen in Deutschland unter Kontrolle zu bringen.

Während bereits von einem Lockdown-Light als mögliche Maßnahme gesprochen wird, von dem vor allem Gastronomie-Betriebe betroffen sein sollen, steht für den bayrischen Ministerpräsidenten fest: Nur einheitliche Maßnahmen können dabei helfen, die aktuelle Lage zu verbessern. Dabei stünde insbesondere im Vordergrund, einen kompletten Lockdown – wie im Frühjahr – zu verhindern.

Kinder, Schüler und Lehrern solle zum Beispiel anders als im Frühjahr auch weiterhin ein Regelbetrieb in Lehrreinrichtungen ermöglicht werden. „Schulen und Kitas werden als letztes geschlossen und notfalls als erstes wieder geöffnet“, so Söder. 

Schild vor einer geschlossenen Schule
Service Neue Corona-Ausbrüche an Schulen: Kommt jetzt die Schulschließung?

 

Bayern: Maximale Flexibilität der Schulen gefordert und Corona-Prämie beschlossen

Bei der Durchführung des Unterrichts erklärte der bayerische Ministerpräsident: „Wir erwarten maximale Flexibilität im Bezug auf die gesamte Unterrichtsgestaltung, angepasst an das, was jetzt Herausforderung ist." Auch in Bezug auf die Klausuren müsse man sich an das jeweilige Pandemie-Geschehen anpassen.

Das bayerische Parlament hat zudem eine Corona-Prämie für Schulleiter und Teile der Lehrkräfte von insgesamt 500 Euro beschlossen. Sie hätten es bisher geschafft, „Bildungsqualität und Gesundheitsmanagement in Einklang zu bringen“.

 

Markus Söder: Förderung für Kulturbetriebe verabschiedet

Ebenfalls unterstützt werden sollen Kulturschaffende und Kulturbetriebe in Bayern, die besonders hart von der Corona-Krise betroffen sind. Bis zu 370 Mio. Euro sollen bis Ende der Pandemie bereitgestellt werden – mit deren Ende der Ministerpräsident übrigens bis zum Frühjahr 2021 rechnet. Bis dahin sollen ebenfalls für junge Künstler 5.000 Stipendien mit einem Budget von 5.000 Euro auf den Weg gebracht werden.“

RKI-Chef Lothar Wieler
Service Wann wirkt der Lockdown? RKI zieht erneut Bilanz

 

Impfstrategie in Bayern bereits geplant

Damit dieses Ende auch abzusehen ist, müsse möglichst schnell ein Impfstoff gefunden werden. Für diesen Fall habe das bayerische Kabinett bereits eine Impfstrategie beschlossen. Zunächst sollen Risikogruppen geimpft werden. Dafür sollen mobile „Impf-Teams“ und Impfzentren errichtet werden. Die Kosten von insgesamt 100 Mio. Euro für die Impfstrategie wurden bereits durchgewunken. Man solle bei all dem, was in den nächsten Tagen anstehe, beachten, dass es um den Schutz der Menschen gehe, erklärte die Gesundheitsministerin Huml noch einmal nachdrücklich. 

Jens Spahn im Bundestag
NEWS Über 300 Millionen gesicherte Impfdosen: Spahn rechnet mit Corona-Impfungen in wenigen Wochen

 

Markus Söder rechnet mit Impfstoffzulassung Ende 2020

Besonders interessant: Geht es nach der Einschätzung des bayerischen Ministerpräsidenten, sei ein möglicher Impfstoff bereits Ende diesen Jahres zugelassen. Es gebe bereits zwei zuversichtliche Kandidanten. Geimpft werden soll, wie auch Söder noch einmal betonte, natürlich freiwillig.

„Es wird nicht einfach und auch nicht schön. Wir müssen die Welt nehmen, wie sie ist“, so das aktuelle Fazit von Markus Söder. Er erwartet im Bezug auf die morgige Ministerkonferenz wegweisende und härtere Maßnahmen im Kampf gegen die Pandemie: „Wir müssen uns morgen bewähren“, betonte Söder noch einmal nachhaltig. „Es gibt nur eine Möglichkeit, darauf (d.i. das Pandemie-Geschehen) zu reagieren: Am Ball bleiben. Jeden Tag.“

Auto hinter einem Weihnachtsbaum
Service Weihnachtsmarkt 2020: Geniale Alternativen statt Absagen!

 

Söder spricht sich gegen Lockdown aus

Söder erwartet, wie auch zuvor immer schon bekräftigt, mehr „einheitliche Regelungen“. Denn: „Im November wird entscheiden, wie wir den ganzen Winter über durchkommen.“ Sicher ist für ihn: „Wenn wir die Kontrolle verlieren, wird der wirtschaftliche Schaden enorm hoch sein.“ Auch über erneute Grenzkontrollen müsse man nachdenken, sollte das Infektionsgeschehen an den angrenzenden Nachbarländern weiter ansteigen. Im Bezug auf das Ansteckungsrisiko in Bars erklärte er zudem: „Ich lese immer nur, wo es nicht passieren soll. Wenn das alles stimmen würde, hätten wir solche Zahlen nicht.“

Die Kosten einer stationären Behandlung bei COVID-19 liegen im fünfstelligen Bereich
Service COVID-19 Behandlung: Kosten pro Patient im fünfstelligen Bereich

Von einem Kurzzeitlockdown über sieben Tage hält Söder allerdings nichts: „Eine Woche Lockdown bringt gar nichts. Das wird uns nicht helfen.“ Ob ein Lockdown Light, wie ihn die Kanzlerin wohl präferiert, die bessere Wahl sei, dazu äußerte sich Söder nicht konkret.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.